, Volume 14, Issue 1, pp 85-117
Date: 05 Apr 2011

Lehrerbildung und Praxiserfahrung im ersten Berufsjahr und ihre Wirkung auf die Unterrichtskompetenzen von Studierenden und jungen Lehrpersonen im Berufseinstieg

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Der Beitrag thematisiert die Kompetenzentwicklung im Lehrerstudium und im Übergang in die Berufstätigkeit. Das mehrperspektivisch angelegte Forschungsdesign ermöglichte, zu Beginn (t1), in der Mitte (t2) und am Schluss der Ausbildung (t3) von Studierenden der Primarstufe (1.–6. Klasse) an zwei Pädagogischen Hochschulen in der Schweiz sowie von jungen Lehrpersonen am Anfang (t4) und am Ende des ersten Jahres im Beruf (t5) in insgesamt elf Bereichen Daten zu erheben. Präsentiert werden Ergebnisse von Daten, die in zwei Bereichen zu jedem der fünf Messzeitpunkte aufgenommen wurden: (a) Mit Vignetten wurde das Wissen über das Planen von Unterricht erhoben. (b) In den Praktika während des Studiums sowie im ersten Jahr im Beruf wurden die Versuchspersonen beim Unterrichten auf Video aufgezeichnet. Dieselben Daten wurden mit Praxislehrpersonen erhoben, die maßgeblich an der berufpraktischen Ausbildung der Studierenden beteiligt sind.

Die Aussagen zu den Vignetten wurden inhaltsanalytisch ausgewertet. Die Unterrichtsvideos wurden mit niedrig-inferentem Kodieren hinsichtlich des sichtbaren Unterrichtsgeschehens analysiert und mit hoch-inferentem Rating bezüglich der Qualität des Unterrichts beurteilt. Die Ergebnisse, einschließlich jene aus dem Vergleich der Studierenden und Lehrpersonen im ersten Berufsjahr (Novizen) mit den Praxislehrpersonen (Experten), lassen Rückschlüsse auf die Wirksamkeit der Ausbildung zu sowie hinsichtlich der Auswirkungen der Praxiserfahrung im ersten Berufsjahr auf das Wissen über (a) das Planen von Unterricht sowie (b) die Art und die Qualität des Unterrichts, der auf Video aufgenommen wurde.

Insgesamt kann der neuen Ausbildung an den beiden Pädagogischen Hochschulen ein erfreulicher Professionalisierungserfolg attestiert werden. Erkennbar wird jedoch auch, wo und inwiefern in Bezug auf die Professionalisierung von Lehrpersonen Entwicklungsbedarf besteht.

Abstract

This contribution looks at the competency development during teacher training and entry into work. The multi-perspective research design makes it possible to collate data at five stages within this transition process: at the start (t1), in the middle (t2) and on completion (t3) of teacher training for primary school level (year 1–6) student teachers in two education colleges in Switzerland, as well as novice teachers at the start (t4) and on competition (t5) of their first year of work. The data covers eleven topic areas. This paper will present findings of data analysis for two of these topic areas for all five stages of measurement: (a) knowledge of lesson planning was captured using case vignettes and (b) teaching practice during the study program and in the first year of work was recorded on video. The same data was collated from the teaching staff involved in the practical training of the student teachers. The statements on the case vignettes were studied using content-analysis. The lesson videos were analyzed using low-inference coding for the visible occurrences during teaching and with a high-inference rating on the quality of the lessons. The results, including those for a comparison of student teachers and novice teachers with practical teacher training staff, give insights into the effectiveness of teacher training and the impact of practical experience in the first year of work on knowledge of how to plan lessons and on the form and quality of teaching. Overall, the new training at both education colleges can be given a pleasingly positive appraisal in terms of professionalization. It is, however, also possible to recognize where and to what extent a need for further developing the standard of professionalization of teaching still exists.