, Volume 19, Issue 4, pp 487-495

Paradoxien und Eiertänze um Wertschätzung in Organisationen

Purchase on Springer.com

$39.95 / €34.95 / £29.95*

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Dieser Beitrag antwortet auf die Replik von Ferdinand Buer des Artikels „Wozu keine Wertschätzung? Zur Funktion des Wertschätzungsdefizits in Organisationen“. Missverständliche Eindrücke, die durch die Lektüre der Kritik entstanden sein könnten, werden zurechtgerückt. Darüber hinaus wird dafür geworben, in der Auseinandersetzung mit Organisationen mit Paradoxien zu rechnen.

Abstract

This text answers to the critique by Ferdinand Buer on our article “The Function of the Lack of Appreciation in Organizations”. Those who just read Buer’s text might get an impression of our point of view that was neither articulated nor intended by the authors. Therefore possible misunderstandings are corrected. Furthermore an understanding of organizations that expects paradoxes as normal is promoted.

Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe,könnte man nicht hundert Bilderüber dasselbe Thema malen
Pablo Picasso