WIRTSCHAFTSINFORMATIK

, Volume 53, Issue 2, pp 89–103

Internet Social Networking

Stand der Forschung und Konsequenzen für Enterprise 2.0
State of the Art

DOI: 10.1007/s11576-011-0265-3

Cite this article as:
Richter, D., Riemer, K. & vom Brocke, J. WIRTSCHAFTSINFORMATIK (2011) 53: 89. doi:10.1007/s11576-011-0265-3

Zusammenfassung

Der Stand der Forschung zum Internet Social Networking (ISN) auf Basis von Social Network Sites (SNS) wird detailliert analysiert. Es werden vier maßgebliche Forschungsfelder identifiziert und die jeweils wichtigsten Erkenntnisse bisheriger Arbeiten diskutiert. Insgesamt ist die bisherige Forschung stark fragmentiert und beschränkt sich auf bestimmte Plattformen (insbes. Facebook) und Nutzergruppen (insbes. Studierende). Ein umfassendes Verständnis des Phänomens „Internet Social Networking“ liegt bisher nicht vor. Insbesondere die Frage der Gestaltung und Nutzung von SNSs als Teil des betrieblichen Informationssystems ist bisher kaum untersucht worden. Basierend auf dem aktuellen Forschungsstand werden beispielhaft Potenziale für den Einsatz von SNSs in Unternehmen abgeleitet. Hierbei wird zwischen drei Anwendungskontexten differenziert: 1) Mitarbeiterrekrutierung und Karriereförderung, 2) Unterstützung virtueller Arbeitskontexte sowie 3) Interaktion mit (End-)Kunden. Teilweise können relevante Fragen in den Anwendungskontexten auf Basis bisheriger Ergebnisse der ISN-Forschung erklärt werden. Im Wesentlichen zeigt sich aber spezifischer Forschungsbedarf, der durch die Studie charakterisiert werden kann. Der Beitrag zielt auf die Entwicklung einer Forschungsagenda für das Forschungsfeld ISN und macht die bisherigen Erkenntnisse für den Bereich des Enterprise 2.0 zugänglich.

Schlüsselwörter

Enterprise 2.0Internet social networkingSocial software

Internet Social Networking

Research State of the Art and Implications for Enterprise 2.0

Abstract

An overview of the literature on Internet social networking (ISN) is presented. The authors identify four dominant streams of research and review the key contributions to the field. The review reveals that the research field is fragmented and does not yet facilitate a general understanding of the phenomenon. In particular research is very much skewed towards certain user groups (e.g., students) and platforms (in particular Facebook). Further, implications for a corporate context are discussed. In doing so, three contexts of application are differentiated: Social network sites (SNSs) for 1) recruiting and professional career development, 2) relationship facilitation in distributed work contexts, and 3) interactions with end customers. The authors discuss SNS potentials, implications of existing ISN research and future research opportunities. In summary, they seek to contribute to a better understanding of the phenomenon of ISN and to making available the current state of ISN research for the wider Enterprise 2.0 community.

Keywords

Enterprise 2.0Internet social networkingSocial software

Supplementary material

11576_2011_265_MOESM1_ESM.pdf (125 kb)
(PDF 124 KB)

Copyright information

© Gabler Verlag 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Wirtschaftsinformatik Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und InterorganisationssystemeUniversität MünsterMünsterDeutschland
  2. 2.Discipline of Business Information Systems Business SchoolThe University of SydneyNSWAustralien
  3. 3.Hilti Lehrstuhl für Business Process Management Institut für WirtschaftsinformatikUniversität LiechtensteinVaduzLiechtenstein