, Volume 79, Issue 3, pp 275-301
Date: 28 Apr 2009

Unternehmensbewertung bei wertabhängiger und autonomer Finanzierungspolitik unter Berücksichtigung einer Kursgewinnbesteuerung

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Mit der Einführung einer Abgeltungsteuer 2009 werden neben Zins- und Dividendeneinkommen auch realisierte Kursgewinne in Deutschland auf persönlicher Ebene besteuert. In Bezug auf die Unternehmensbewertung ist zu klären, wie die geänderten Steuerregelungen im Bewertungskalkül zu berücksichtigen sind. Im vorliegenden Artikel wird gezeigt, wie das Adjusted Present Value-Verfahren bei autonomer Finanzierungspolitik und das Free Cash Flow-Verfahren bei wertabhängiger Finanzierungspolitik zirkularitätsfrei zur Anwendung kommen können, wenn Kursgewinne periodisch besteuert werden. Die für die Bewertung erforderlichen Eigenkapitalkostensätze lassen sich mit Hilfe eines Nachsteuer-CAPM ermittelt. Es wird diskutiert, wie die aus der Unternehmensteuerreform resultierenden Besonderheiten bei der Bewertung berücksichtigt werden können.

Abstract

The German tax reform in 2009 entails the general taxation of realized capital gains. The objective of this paper is to investigate the effect of a differentiated taxation of dividend payments and capital gains on discounted cash flow valuations. We develop explicit und practical useful valuation formulas for the free cash flow approach in case of financing based on market values and the adjusted present value approach in case of autonomous financing. Furthermore it is shown how the required risk-adjusted cost of equity can be derived from a modified Tax-CAPM. Finally we discuss how the particularities resulting from the new German tax law can be taken into account in discounted cash flow valuations.