, Volume 5, Issue 2, pp 155-161

Intensivierte Hämodialyse

Purchase on Springer.com

$39.95 / €34.95 / £29.95*

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Intensivierung der Hämodialyse. Es kann lediglich die Dialysebehandlungszeit bei gleich bleibender Dialysefrequenz verlängert werden, die Dialysefrequenz bei gleich bleibender Wochendialysedauer erhöht werden oder beides. Die Erhöhung der Frequenz ist effektiver als die isolierte Verlängerung der Dialysedauer. In fast allen Studien konnte eine Verbesserung der Blutdruckeinstellung wie auch eine Rückbildung der linksventrikulären Hypertrophie gefunden werden. Zur Anämiekontrolle wird weniger Erythropoetin verbraucht, der Phosphathaushalt ist leichter zu kontrollieren. Nur bei der täglichen langen Dialyse konnte bei den meisten Patienten ganz auf die Einnahme von Phosphatbindern verzichtet werden. Die tägliche Dialyse ist auch ohne Partner zuhause möglich. Bislang zeigt sich kein negativer Einfluss der täglichen Dialyse auf das Shuntüberleben.

Abstract

There are different ways to intensify hemodialysis. These include lengthening the duration of dialysis at the same frequency, increasing the frequency at the same total weekly duration, and both. Increase in frequency is more effective than longer duration of dialysis alone. Almost all applicable studies found improvements in blood pressure as well as reductions in left ventricular hypertrophy. Also less erythropoietin is needed for managing anemia, and phosphate levels are easier to control. With most patients however, completely avoiding phosphate binders has been possible only with long and daily dialysis. Daily dialysis is possible without assistance for patients at home. So far there is no indication of a negative influence from daily dialysis on the longevity of shunts.