, Volume 7, Issue 8, pp 585-594
Date: 07 Dec 2011

Insel(zell)transplantation bei Typ-1-Diabetes-mellitus

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die funktionellen Ergebnisse der Insel(zell)transplantation (ITx) haben sich seit der ersten klinischen Anwendung kontinuierlich verbessert. Die derzeitige Hauptindikation zur Transplantation besteht bei Patienten mit Typ-1-Diabetes mellitus (ohne signifikante Insulinrestsekretion) mit Hypoglykämiesyndrom bzw. schwerst einstellbarem Diabetes (Brittle Diabetes), grundsätzlich auch mit terminaler Niereninsuffizienz und geplanter simultaner Nierentransplantation oder bereits vorangegangener Nierentransplantation. Durch eine ITx kann das primäre Therapieziel einer guten und stabilen Stoffwechseleinstellung unter Vermeidung schwerer Hypoglykämien in der Mehrzahl der Fälle erreicht werden. Nach Registerdaten beträgt das Insel(zell)transplantatüberleben ein Jahr nach Transplantation 82%, nach 3 Jahren 75% und die Insulinunabhängigkeitsraten zum Einjahreszeitpunkt 50% sowie nach 3 Jahren 35%. Damit gehen eine deutliche Steigerung der Lebensqualität und eine gegenüber der alleinigen intensivierten Insulintherapie verbesserte Progressionshemmung mikrovaskulärer diabetischer Folgekomplikationen einher. Patienten mit einem Typ-1-Diabetes und Transplantationsindikation sollte eine ITx oder eine vaskularisierte Pankreas-Transplantation (PTx) angeboten und dabei die Vor- sowie Nachteile beider Therapieverfahren sorgfältig individuell abgewogen werden. Hierfür erscheint ein Transplantationszentrum vorteilhaft, das beide Verfahren anbietet.

Abstract

Functional results of islet (cell) transplantation have continuously improved since the first clinical application. The main indication for islet (cell) transplantation is given for patients with type 1 diabetes without significant endogenous insulin secretion and frequent severe hypoglycemic episodes and principally in patients with end-stage nephropathy or previous kidney transplantation. In the majority of cases islet (cell) transplantation achieves the primary therapy goal of graft function and stable glucose control without severe hypoglycemia. According to registry data islet (cell) graft survival after 1 and 3 years is 82% and 75% and insulin independence 50% and 35%, respectively. This is associated with a significant improvement in quality of life and reduced progression of secondary diabetic microvascular complications compared with intensified insulin therapy alone. Patients with type 1 diabetes mellitus and indication for transplantation should be offered either islet (cell) or vascularized pancreas transplantation taking the individual benefits and risks of each treatment option into consideration.