, Volume 5, Issue 2, pp 156-158

UEGW-Update

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access
This is an excerpt from the content

Die UEGW (United European Gastroenterology Week) ist der bedeutendste gastroenterologische Kongress im europäischen Raum. Dieses Jahr haben über 14.600 Teilnehmer an der Konferenz teilgenommen. Mehr als 4000 Abstracts wurden präsentiert. Wichtige Erkenntnisse finden Sie im Folgenden zusammengefasst.

Ösophagus

Die nichterosive Refluxkrankheit (NERD) wurde lange Zeit als häufige und harmlose Variante der Refluxkrankheit angesehen. In einer 4-jährigen schwedischen Studie wurde der Verlauf der NERD bei insgesamt 113 Patienten klinisch und endoskopisch verfolgt. Im Beobachtungszeitraum entwickelten 11% aller Patienten eine erosive Refluxösophagitis oder einen Barrett-Ösophagus [1]. Auch die Definition der NERD scheint sich neu zu formieren, da sich durch den Einsatz von hochauflösender Endoskopie, Filtertechniken (I-Scan) und Chromoendoskopie (Lugol-Lösung) bei mehr als 90% der NERD-Patienten subtile entzündliche Veränderungen des Plattenepithels der distalen Speiseröhre demaskieren [2]. Das

UEGW-Update-Veranstaltungen

Die United European Gastroenterology Week (UEGW) hat sich als zentraler Kongress der Gastroenterologie für den europäischen Raum etabliert. Die Fülle an neuen und wegweisenden Daten hat im Vergleich zu den Vorjahren deutlich zugenommen. Vor diesem Hintergrund wird die neue deutsche Kongressserie UEGW-Update aufrechterhalten, damit die wesentlichen Erkenntnisse im gemeinsamen Dialog herausgestellt werden können (www.uegw-update.de). Im Rahmen der UEGW-Update-Veranstaltung werden alle Präsentationen der UEGW topographisch geordnet und analysiert. Die wesentlichen Erkenntnisse werden während sechs verschiedener Veranstaltungen in Deutschland praxisnah von verschiedenen anerkannten Experten zusammengefasst.