Psychiatrie und Psychotherapie

, Volume 3, Issue 1, pp 23–30

Körperliche Beschwerden als Herausforderung in der psychiatrischen Diagnostik

  • Günter Herzog
  • Hans-Peter Kapfhammer
Fort- und Weiterbildung

DOI: 10.1007/s11326-007-0042-5

Cite this article as:
Herzog, G. & Kapfhammer, HP. Psychiatrie (2007) 3: 23. doi:10.1007/s11326-007-0042-5

Zusammenfassung

Somatoforme Störungen spielen im Alltag der Medizin eine bedeutsame Rolle, wenngleich die diagnostische Entität selbst kritisiert wird. In der psychiatrischen Praxis äußert sich dieser Widerspruch durch eine nur geringe Aufmerksamkeit für dieses Störungsbild. Die möglichen Ursachen dafür sollen in diesem Beitrag diskutiert werden und kommen in Form des Problems der fehlenden Spezifität körperlicher Symptome, der Bedeutung des Schweregrads der Beeinträchtigung, sowie in Form des Problems der Differentialdiagnostik und der Ökonomie in der praktischen Diagnostik zu Sprache. Schließlich möchte dieser Beitrag dem psychiatrischen Praktiker die diagnostische Thematik und die derzeit laufende Diskussion nahebringen.

Schlüsselwörter

Beurteilung Komorbidität Diagnostik Somatoforme Störungen 

Medical unexplained symptoms as a challenge in psychiatric assessment

Summary

Somatoform disorders play an important role in medicine though the diagnostic category itself has been criticised. This antagonism is manifested in psychiatric routine by little attention on somatoform disorders and somatisation. Possible reasons should be discussed in this paper. Therefore we view on the problem of missing specifity of bodily symptoms, the meaning of severity of global functioning of these patients as well as the problem of diagnosis, comorbidity and economy in the process of diagnosis. The ability of the paper is to draw further attention in routinely diagnoses of somatoform disorders.

Keywords

Assessment Comorbidity Diagnosis Somatoform disorders 

Copyright information

© Springer-Verlag 2007

Authors and Affiliations

  • Günter Herzog
    • 1
  • Hans-Peter Kapfhammer
    • 1
  1. 1.Universitätsklinik für Psychiatrie, LKHGrazAustria