, Volume 10, Issue 6, pp 394-399
Date: 01 Nov 2013

Aktuelles in der Asthmadiagnostik

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die Asthmadiagnostik befindet sich im Umbruch. Messungen der Reversibilität und der bronchialen Hyperreagibilität werden neu bewertet, der Stellenwert des exhalierten Stickstoffmonoxids wird genauer definiert, die molekulare Allergologie und verschiedene Biomarker gewinnen eine zunehmende Bedeutung zur Identifikation personalisierter Zusatzoptionen in der Asthmatherapie. Dennoch werden die detaillierte Anamneseerhebung und die klinische Verlaufsbeurteilung ein zentraler Stützpfeiler der Asthmadiagnostik bleiben. Trotz aller Biomarker ist auch in Zukunft ein pneumologisch geschulter Arzt/eine pneumologisch geschulte Ärztin unverzichtbar, um die Diagnose Asthma korrekt stellen zu können.

Abstract

Diagnostic concepts for asthma are changing. The measurement and interpretation of reversibility and bronchial responsiveness are re-evaluated and the precise role of exhaled nitrogen monoxide (NO) tests in clinical practice is currently debated. In addition, molecular allergology and a variety of biomarkers are of growing importance for identification of personalized treatment options in asthma therapy. Nevertheless, despite all biomarkers a clinical diagnosis by a trained respiratory physician encompassing the medical history, the clinical examination and the clinical course and the response to treatment will be indispensible.