, Volume 163, Issue 15-16, pp 354-358
Date: 29 May 2013

Malignant melanoma: epidemiologic aspects, diagnostic and therapeutic approach

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Summary

In faired skinned population the incidence of melanoma is rapidly increasing. Beside environmental factors (UV-exposure) certainly other reasons for the observed “melanoma epidemic” have to be discussed. For diagnostic procedure classical histopathology is accompanied by immunohistochemistry and more recently molecular techniques. For therapy new modalities are available which—after many years of frustrating search for new drugs—are now able to prolong both disease/progression free and overall survival.

Zusammenfassung

Die Inzidenz des Melanoms bei hellhäutigen Bevölkerungsgruppen zeigt einen steilen Anstieg. Neben Umweltfaktoren (UV-Exposition) sind sicher auch andere Faktoren für die „Melanomepidemie“ anzuführen. In der Diagnostik kommen neben klassisch histologischen Verfahren zunehmend auch molekulare Techniken zum Einsatz. Therapeutisch sind neuerdings Substanzen im Einsatz, die – nach vielen Jahren der vergeblichen Suche nach geeigneten Medikamenten – sowohl zu eine Verlängerung des Krankheits/Progressions-freien Überleben, aber auch zu einem verlängerten Gesamtüberleben führen.