, Volume 158, Issue 7-8, pp 200-205

Biologicals in der frühen Behandlung des M. Bechterew und verwandter Spondyloarthritiden

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Summary

New pathogenetic insights have identified the key role of TNF-alpha in inflammatory rheumatic diseases and have revolutionized the therapy of spondyloarthritides. TNF-alpha-antagonists specifically inhibit the pro-inflammatory effects of TNF-alpha. Clinical studies with infliximab (Remicade), Etanercept (Enbrel) or Adalimumab (Humira) in ankylosing spondylitis or related diseases demonstrate superior efficacy to conventional drugs like non-steroidal antirheumatic drugs or traditional disease modifying antirheumatic drugs.

Zusammenfassung

Neue Erkenntnisse in der Pathogenese haben die Therapie der Spondyloarthritiden revolutioniert und die Schlüsselrolle des Zytokins TNF-alpha für die chronischen Entzündungsprozesse auch an der Wirbelsäule aufgezeigt. Mit dem therapeutischen Einsatz von biotechnologisch hergestellten Substanzen ("Biologicals") ist es heute möglich, TNF-alpha spezifisch zu inhibieren und damit in seiner pro-inflammatorischen Wirkung zu hemmen. Klinische Studien zeigen bei M. Bechterew und verwandten Spondyloarthritiden die überlegene Wirksamkeit der TNF-alpha-blockierenden Medikamente Infliximab (Remicade), Etanercept (Enbrel) und Adalimumab (Humira) gegenüber der konventionellen Therapie mit NSAR und traditionellen langwirksamen Antirheumatika.