Journal of Ornithology

, Volume 156, Issue 1, pp 123–131

Seize the night: European Blackbirds (Turdus merula) extend their foraging activity under artificial illumination

Original Article

DOI: 10.1007/s10336-014-1105-1

Cite this article as:
Russ, A., Rüger, A. & Klenke, R. J Ornithol (2015) 156: 123. doi:10.1007/s10336-014-1105-1

Abstract

In the urbanized world, the diurnal cycle of light and darkness has lost its accuracy due to artificial light at night (LAN). Because light is one of the most important zeitgebers for the synchronization of the endogenous clock, this loss of the night has serious implications for health and activity patterns. Although it is a well-known phenomenon that LAN advances the onset of dawn song of passerines, little is known ABOUT whether birds extend their activity into the evening hours and THUS may benefit from exploiting the night light niche. By observing wild urban Blackbirds (Turdus merula) under different LAN intensities, we found birds exposed to high levels of LAN to forage longer in the evening than their conspecifics in the darker areas. This difference was most pronounced during the short days in March, but decreased steeply towards the summer solstice. However, body condition of the Blackbirds did not correlate with the exposure to LAN, indicating that urban birds extending their activity under LAN might not benefit from the prolonged foraging times. Our findings further indicate that male Blackbirds are more sensitive to LAN than females. This study reveals that LAN plays a considerable role in the activity times of urban Blackbirds but, regarding their body condition, other urban factors may be more important than the influence of LAN.

Keywords

Urbanization Light at night Circadian rhythm Temporal niche Night light niche 

Zusammenfassung

Nutze die Nacht: Amseln (Turdus merula) verlängern ihre Nahrungssuche unter künstlichem Nachlicht

Der tägliche Wechsel zwischen Hell und Dunkel hat in der urbanisierten Welt durch das künstliche Nachtlicht seine Präzision verloren. Da Licht einer der wichtigsten Zeitgeber der inneren Uhr ist, hat dieser Verlust der Nacht weitreichende Auswirkungen auf Gesundheit und Aktivitätsmuster. Der unter künstlichem Licht früher einsetzende Morgengesang von Singvögeln ist ein gut untersuchtes Phänomen, jedoch ist nur wenig darüber bekannt, ob Vögel ihre Aktivität auch in die Abendstunden ausweiten und so von der Nachlicht-Nische profitieren können. Wir beobachteten frei lebende Amseln unter verschiedenen Lichtintensitäten und fanden, dass sie bei hohen nächtlichen Lichtintensitäten ihre Nahrungssuche stärker in die Abendstunden ausweiteten als Artgenossen im dunkleren Gebieten. Dieser Unterschied war während der kurzen Tage im März besonders ausgeprägt, nahm aber zum Sommer hin stark ab. Einen Zusammenhang zwischen der Körperkondition der Vögel und der nächtlichen Lichtintensität konnten wir nicht finden, was darauf hinweist, dass Vögel mit lichtbedingt längeren Aktivitätszeiten nicht von der verlängerten Nahrungssuche profitieren. Darüber hinaus scheinen Amselhähne sensibler als Amselhennen auf künstliches Nachtlicht zu reagieren. Diese Studie deutet darauf hin, dass künstliches Nachtlicht einen bedeutenden Einfluss auf die Aktivitätszeiten von städtischen Amseln hat, aber hinsichtlich der Körperkondition andere urbane Faktoren eine wichtigere Rolle als künstliches Nachtlicht haben.

Supplementary material

10336_2014_1105_MOESM1_ESM.pdf (215 kb)
Supplementary material 1 (PDF 214 kb)

Copyright information

© Dt. Ornithologen-Gesellschaft e.V. 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Department of Conservation BiologyHelmholtz Centre for Environmental Research UFZLeipzigGermany
  2. 2.Molecular Evolution and Animal Systematics GroupInstitute of Biology, Leipzig UniversityLeipzigGermany

Personalised recommendations