, Volume 11, Issue 3, pp 188-196
Date: 08 Aug 2013

Intrauterine hormonelle Kontrazeption

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Das Levonorgestrel-Intrauterin-System (LNG-IUS) ist eine innovative intrauterine hormonelle Kontrazeptionsmethode. Die hormonelle Wirkung ist – im Gegensatz zu den hormonellen Kontrazeptiva – lokal begrenzt. Die Sicherheit ist mit einem Pearl-Index von 0,16 sehr hoch. LNG-IUS sind bei jeder Frau mit entsprechenden uterinen Voraussetzungen anwendbar. Die Indikation gilt auch für die Nulliparae, insbesondere auch dann, wenn für andere, systemische oder östrogenhaltige Methoden Kontraindikationen bestehen. Sehr wichtig ist der vorherige klinische Ausschluss von Infektionen. Empfehlenswert ist das Vorliegen eines unauffälligen zytologischen Abstriches, der möglichst nicht älter als 6 Monate sein sollte. Andererseits kann der Abstrich auch mit der Einlage erfolgen, die Patientin ist dann aber darüber aufzuklären, dass im schlimmsten Fall (Konisation) eine Entfernung der Spirale notwendig ist. Eine postpartale Einlage des LNG-IUS wird frühestens nach 6 Wochen empfohlen. Das Stillen wird durch ein LNG-IUS nicht beeinflusst, so dass ein LNG-IUS auch zur Anwendung in der Laktationsperiode geeignet ist. Die Rate an Tubargraviditäten ist bei LNG-IUS niedriger als bei Frauen mit einem Kupfer-IUD oder ohne Kontrazeption. Initiale Blutungsstörungen sind unter LNG-IUS-Anwendung relativ häufig, bedürfen aber meist keiner Therapie. Initial treten auch gehäuft funktionelle Ovarialzysten auf, die sich in den meisten Fällen spontan zurückbilden und keiner weiteren Therapie bedürfen. Nach der Anwendung eines LNG-IUS sind bezüglich der Fertilität keine Nachteile zu erwarten. Für die LNG-IUS gibt es verschiedene weitere Indikation oder positive Nebeneffekte: So wird die Hypermenorrhö (eine zugelassene Indikation für LNG-IUS) mitbehandelt. Aber auch bei Patientinnen, die an einer Endometriose oder Adenomyosis leiden, hat LNG-IUS klinische Vorteile. So werden adenomyosisassoziierte Beschwerden in 70 % der Fälle mit einem LNG-IUS erfolgreich behandelt. Auch in der Perimenopause ist ein LNG-IUS als eine kontrazeptive Methode, die gleichzeitig auch eine Endometriumprotektion bezüglich der häufig auftretenden Endometriumhyperplasien hat, sinnvoll. Das Spektrum der intrauterinen hormonellen Kontrazeption wird mit einem kleineren und noch niedriger dosierten System (Jaydess®) erweitert. Vorteile sind hier vor allem die einfachere Insertion bei Nulliparae sowie die etwas geringere Größe des IUS.

Abstract

Levonogestrel-IUS (LNG-IUS) are an innovative hormonal method of contraception. LNG-IUS have the advantages of oral contraceptives and IUD without specific disadvantages of these methods. The contraceptive safety is very high (Pearl-index = 0.16). LNG-IUS can be used in all woman, if the local uterine conditions are given. It is also possible in nulliparous woman, especially in cases of contraindications of other methods. The exclusion of genital infections is very important. A regular PAP-smear not older than 6 months is necessary. A postpartal use of LNG-IUS is possible 6 weeks after birth. LNG-IUS has no influence to lactation, so it is possible to use LNG-IUS also in the period of lactation. The risk of ectopie pregnancy is in LNG-IUS users lower in comparison to women using CU-IUD or no contraception. Bleeding disorders in the first months of LNG-IUS use occurred often, but a treatment is not necessary. In the first months of use LNG-IUS ovarian cysts occurred more often, but in the most of cases no treatment is necessary because they disappear spontaneously. After use of LNG-IUS no disadvantages for fertility are expected, LNG-IUS has also a place in specific situations because LNG-IUS has a lot of therapeutical side effects. LNG-IUS has labelling and is successfully woman suffering from heavy menstrual bleedings. Also in patients with endometriosis or adenomyosis the use of LNG-IUS has clinical advantages. Adenomyosis associated symptoms will be treated by LNG-IUS with a success rate of 70 %. In the perimenopause LNG-IUS is also a good contraceptive option because the endometrial protection effect is useful also for the prevention and treatment of endometrial hyperplasia. The introduction of low dose IUS (Jaydess®) will extent the spectrum of intrauterine contraception. Advantages of Jaydess® are especially the easier insertion in nulliparous women. In comparison to other contraceptive methods IUS have a lot of advantages.