, Volume 12, Issue 2 Supplement, pp 49-52
Date: 05 Sep 2009

Simulation in medicine

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Abstract

Education is an essential and costly part of clinical medical practise, which traditionally has focused on individual knowledge, skills and attitudes. In recent years medical simulation has been introduced in many educational programmes to train not only medical expertise but also non-technical skills, such as leadership, communication and co-operation. This is due to increasing demands for patient safety, the emphasis on cost-effectiveness within education and new technology.

The current main issues within medical simulation including how (state of the art), when and where are reviewed. Aspects such as evaluation, assessment as well as the authors’ view about the future of simulation are presented.

Zusammenfassung

Ausbildung ist ein wesentlicher und kostenintensiver Teil der medizinischen Praxis, dessen Schwerpunkt traditionell auf individuellem Wissen, Fertigkeiten und persönlichen Überzeugungen liegt. In den letzen Jahren wurde die medizinische Simulation in viele Ausbildungsprogramme integriert, um nicht nur medizinische Expertise, sondern auch nichttechnische Fertigkeiten wie Führungsstärke, Kommunikation und Kooperation zu trainieren. Dies ist zurückzuführen auf steigende Anforderungen an die Patientensicherheit, wobei in der Ausbildung und bei neuen Technologien immer mehr Wert auf Kosteneffizienz gelegt wird.

Diese Übersicht beschreibt die aktuellen Kernpunkte der medizinischen Simulation einschließlich des Wie (nach dem neuesten Stand der Technik) sowie des Wichtigsten zum Wann und Wo. Sie behandelt die Themen Evaluation von Simulationsprogrammen sowie Einsatz von Simulation zu Prüfungszwecken und vermittelt den Standpunkt der Autoren zur Zukunft der Simulation.