, Volume 8, Issue 2 Supplement, pp S161-S165

Neue und alte Antikoagulanzien im Blickpunkt

Zusammenfassung

Gerade im Bereich der Traumabehandlung bzw. Traumachirurgie nimmt die Beachtung der adäquaten risikoadaptierten Thromboseprophylaxe einen immer wichtigeren Stellenwert ein, leider auch aus forensischen Gründen. In den letzen beiden Jahre sind interessante neue Substanzen zur perioperativen Thromboseprophylaxe bei Patienten mit Hüft- und Kniegelenkersatz in Deutschland zugelassen worden. Schwerpunktmäßig werden insbesondere diese neuen Antikoagulanzien (Fondaparinux, Ximelagatran) vorgestellt und mit den bereits etablierten (Heparinoide, Vitamin-K-Antagonisten) verglichen. Zusätzlich wird Stellung genommen zur perioperativen Antikoagulation bei Patienten unter Therapie mit Vitamin-K-Antagonisten.

Abstract

In the surgery and therapy of trauma patients, the decision for optimal thromboprophylaxis is often very difficult, although important. In the last 2 years, new anti-thrombotic agents have been developed and are now used in Germany for thromboprophylaxis in patients with hip or knee replacement surgery. This article reviews old (heparinoids and vitamin K-antagonists) and new (fondaparinux and ximelagatran) anticoagulants in perioperative settings of trauma surgery and discusses alternative anticoagulation in patients on therapy with vitamin K-antagonists.