, Volume 15, Issue 3, pp 171-175
Date: 02 Apr 2010

Potenziale und Möglichkeiten des Fast-track-Konzeptes in der Aortenchirurgie

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Anhand einer retrospektiven Analyse von 103 Patienten, die zwischen 10/2007 und 1/2010 im Rahmen eines Fast-track-Konzeptes einen aortalen Gefäßeingriff erhielten, werden sowohl die Herausforderungen bei der Einführung des Konzeptes als auch die Chancen dieser interdisziplinären Behandlungsmodalität dargestellt. Die Mortalität betrug 0%. Die „fast track“-assoziierte Komplikationsrate betrug 1,9%. Insgesamt zeigte sich eine sehr hohe Akzeptanz des Fast-track-Konzeptes durch die Patienten und eine deutliche Reduktion der postoperativen Komplikationen und der postoperativen Verweildauern. Die offene aortale Chirurgie nach dem Fast-track-Konzept stellt damit, trotz weiter bestehender Entwicklungspotenziale, eine ideale komplementäre Behandlungsmodalität zur endovaskulären Chirurgie dar.

Abstract

The retrospective analysis of 103 patients who underwent open aortic surgery and fast track rehabilitation between 10/2007 and 1/2010 revealed high acceptance by the patients and reduction of perioperative complications as well as a reduction of hospital stay. There was no mortality and the fast track-related complication rate was 1.9%. By using an interdisciplinary approach it is possible to establish an aortic fast track rehabilitation program that is able to face the challenges of endovascular aortic surgery.