Der Onkologe

, Volume 20, Issue 7, pp 667–673

Adjuvante Therapiekonzepte beim Ovarialkarzinom

Was ist State of the Art, was ist experimentell?
  • R. Chekerov
  • J. Olschewski
  • A. Loew
  • D. Lüftner
  • K. Pietzner
  • J. Sehouli
Leitthema

DOI: 10.1007/s00761-014-2685-3

Cite this article as:
Chekerov, R., Olschewski, J., Loew, A. et al. Onkologe (2014) 20: 667. doi:10.1007/s00761-014-2685-3
  • 199 Downloads

Zusammenfassung

Hintergrund

Das Gesamtüberleben von Patienten mit fortgeschrittenem Ovarialkarzinom nach optimaler zytoreduktiver Chirurgie und adjuvanter Chemotherapie konnte in den letzten 4 Jahrzenten verbessert werden, liegt aber trotzdem bei 35–45 %. Somit bleibt das Ovarialkarzinom das tödlichste aller Genitalkarzinome. Großer Bedarf besteht in der Optimierung der Effektivität des aktuellen Therapiestandards aus Carboplatin und Paclitaxel sowie der Reduktion von Akut- und Langzeitnebenwirkungen.

Ziel

Evidenzbasierte Zusammenfassung der aktuellen Therapieempfehlungen sowie neuer Behandlungsoptionen.

Material und Methode

Nach systematischer Literaturrecherche wurden relevante Publikationen, Kongressberichte sowie im Rahmen derzeit laufender Studien getestete neue Therapiestrategien zusammengefasst.

Ergebnisse

Für das Management des frühen Ovarialkarzinoms ist ein adäquates, intraoperatives Staging essenziell. Außer beim FIGO Ia, G1 sollte eine Chemotherapie erwogen und individuell diskutiert werden. Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom stellt die Hemmung der Angiogenese eine neue hoch effektive Therapieoption dar. Seit Ende 2011 ist Bevacizumab für die adjuvante Therapie der fortgeschrittenen Stadien FIGO IIIb–IV in Kombination mit Carboplatin/Paclitaxel zugelassen.

Schlussfolgerungen

Langfristiges Ziel im Management des Ovarialkarzinoms ist die Implementierung zielgerichteter Substanzen, welche unter Reduktion von Nebenwirkungen bei gleichbleibend gutem Therapieerfolg eine Optimierung des therapeutischen Index sichern können. Laufende Studien fokussieren sich auf weitere Möglichkeiten der Angiogenesehemmung. Die Herausforderung für die Wissenschaftler bleibt die Identifizierung von Subgruppen von Patientinnen, welche von den unterschiedlichen Behandlungsstrategien am besten profitieren könnten.

Schlüsselwörter

Ovarialkarzinom Adjuvante Therapie Zielgerichtete Therapie Carboplatin/Paclitaxel Angiogenesehemmung 

Adjuvant therapy concepts for ovarian cancer

What is state of the art and what is experimental?

Abstract

Background

The overall survival of patients with advanced ovarian cancer after optimal cytoreductive surgery and adjuvant chemotherapy could be improved over the last four decades but is still limited with 35–45 %. Thus ovarian cancer is still the deadliest of all genital cancers. There is a great need for optimization in efficacy of the current adjuvant treatment standard of carboplatin and paclitaxel and a reduction of acute and long-term side effects.

Objective

This article presents an evidence-based review of the current state of the art therapy as well as new developments

Material and methods

A systematic literature search was carried out and relevant publications, congress reports as well as current clinical trials are summarized.

Results

Management of early stage ovarian cancer requires an adequate intraoperative staging. For all patients other than FIGO stage Ia, G1 chemotherapy should be recommended following the individual risk situation. Inhibition of angiogenesis is a new and highly effective treatment strategy for treatment of advanced ovarian cancer. Bevacizumab has been approved since 2011 for the adjuvant therapy of advanced stage disease FIGO stages IIIb-IV in combination with carboplatin and paclitaxel.

Conclusion

The long-term focus of management of ovarian cancer aims at the implementation of targeted strategies to reduce toxicity and optimize the therapeutic index. Currently running clinical trials are focusing on additional inhibitors of angiogenesis. The great challenge for clinicians is to identify subgroups of patients who may benefit of different targeted treatment strategies.

Keywords

Ovarian cancer Adjuvant treatment Targeted therapy Carboplatin/Paclitaxel Angiogenesis inhibitors 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • R. Chekerov
    • 1
  • J. Olschewski
    • 1
  • A. Loew
    • 2
  • D. Lüftner
    • 3
  • K. Pietzner
    • 1
  • J. Sehouli
    • 1
  1. 1.Klinik für GynäkologieCharité Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow KlinikumBerlinDeutschland
  2. 2.Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und TumorimmunologieCharité Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow KlinikumBerlinDeutschland
  3. 3.Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und TumorimmunologieCharité Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin FranklinBerlinDeutschland

Personalised recommendations