Der Onkologe

, Volume 19, Issue 9, pp 756–761

Das metastasierte Prostatakarzinom: Grundlagen der Therapie im Jahr 2013

Leitthema

DOI: 10.1007/s00761-013-2494-0

Cite this article as:
Cathomas, R., Steuber, T. & Gillessen, S. Onkologe (2013) 19: 756. doi:10.1007/s00761-013-2494-0

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Androgenablation (Orchiektomie oder LHRH-Analoga) ist die standardmäßige Erstlinientherapie des metastasierten Prostatakarzinoms. Bei weiterer Progredienz („Kastrationsresistenz“) waren die Behandlungsmöglichkeiten bis vor kurzem eingeschränkt. Einzig die Chemotherapie mit Docetaxel zeigte eine Verbesserung des Gesamtüberlebens sowie der Symptomatik.

Ziel

In den letzten 3 Jahren sind verschiedene Therapien getestet worden, die allesamt eine signifikante Verbesserung des Überlebens zum Ziel hatten. Diese Arbeit gibt eine Übersicht über den derzeitigen Stand der Prostatakarzinomtherapie bei Kastrationsresistenz.

Material und Methoden

Abirateron blockiert die Testosteronsynthese, Enzalutamid wirkt als Antiandrogen, Cabazitaxel ist zytotoxisch, beim Radium-223 handelt es sich um einen Alphastrahler und das Sipuleucel-T ist eine aktive Immuntherapie, die zur Aktivierung des körpereigenen Immunsystems führen soll. Mithilfe von positiven Phase-III-Studienergebnissen werden die neuen Therapieoptionen hinsichtlich Wirksamkeit, Nebenwirkungen und Besonderheiten vorgestellt und diskutiert.

Ergebnisse

Zurzeit ist unklar, in welcher Sequenz oder Kombination die neuen Behandlungen am besten eingesetzt werden sollen. Die Beantwortung dieser Frage sowie die Integration von weiteren vielversprechenden Substanzen sind die Herausforderung für die klinische Forschung in den nächsten Jahren.

Schlüsselwörter

Kastrationsresistentes Prostatakarzinom Abirateron Enzalutamid Cabazitaxel Radium-223 Sipuleucel-T 

Treatment of metastatic prostate cancer in 2013

Abstract

Background

Androgen deprivation (orchiectomy or LHRH analogue) is the standard first line treatment for metastatic prostate cancer. In case of progression (metastatic castration-resistant prostate cancer, mCRPC), further treatment was restricted to chemotherapy with docetaxel. This cytotoxic drug was the only one to demonstrate a significant overall survival benefit and improve symptom control.

Objective

Within the last few years five new treatments for patients with mCRCP have reached a significant overall survival benefit in large phase III trials.

Material and Methods

Interestingly they have different mechanisms of action: abiraterone blocks testosterone synthesis, enzalutamide inhibits the function of the androgen receptor, cabazitaxel is a cytotoxic drug, radium-223 is a radionuclide (alpha-emitter) and sipuleucel-T stimulates the patient’s immune system.

Results

It is currently unclear in which sequence or combinations these drugs should be best used. Answering this question as well as integrating further new treatments will be the major challenge for the coming years.

Keywords

Castration-resistant prostate cancer Abiraterone Enzalutamide Cabazitaxel Radium 223 Sipuleucel-T 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung Onkologie/HämatologieKantonssspital GraubündenChurSchweiz
  2. 2.Martini-Klinik am UKEUniversitätsklinikum Hamburg-EppendorfHamburgDeutschland
  3. 3.Departement OnkologieKantonsspital St. GallenSt. GallenSchweiz

Personalised recommendations