Wiener klinisches Magazin

, Volume 13, Issue 2, pp 32–43

Ein „gefährliches Duo“

Diabetes-spezifische Aspekte der Koronaren Herzkrankheit

Authors

  • Maria M. Wanitschek
    • Universitätsklinik für Innere Medizin III, Kardiologie Medizinische Universität Innsbruck
  • Otmar Pachinger
    • Universitätsklinik für Innere Medizin III, Kardiologie Medizinische Universität Innsbruck
    • Universitätsklinik für Innere Medizin III, Kardiologie Medizinische Universität Innsbruck
Stoffwechsel

DOI: 10.1007/s00740-010-0235-1

Cite this article as:
Wanitschek, M.M., Pachinger, O. & Alber, H.F. Wien klin Mag (2010) 13: 32. doi:10.1007/s00740-010-0235-1
  • 28 Views
Diabetes mellitus (DM) und die koronare Herzkrankheit (KHK) sind ein „gefährliches Duo“ mit hoher Mortalität und Morbidität. Angesichts der steigenden Prävalenz des DM Typ 2 generell (1, 2) und im Alter (3) sowie der immer älter werdenden Bevölkerung wird die Zahl der zu behandelnden Patienten mit beiden Erkrankungen zukünftig noch weiter steigen. Dieser Artikel zielt daher auf eine kritische Betrachtung der Kombination aus DM und KHK ab. Im Detail sollen folgende Aspekte diskutiert werden:
  1. epidemiologische Aspekt

     
  2. pathomechanistische Aspekte

     
  3. diagnostische Aspekte

     
  4. therapeutische Aspekte

     

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Wien 2010