Pädiatrie & Pädologie

, Volume 48, Issue 6, pp 29–33

Kommunikation, Koordination und Kooperation in der Pädiatrie

Die Behandlung der akuten lymphoblastischen Leukämie als Beispiel
Originalien

DOI: 10.1007/s00608-013-0121-3

Cite this article as:
Mann, G., Attarbaschi, A., Peters, C. et al. Paediatr. Paedolog. Austria (2013) 48: 29. doi:10.1007/s00608-013-0121-3

Zusammenfassung

Durch Kommunikation, Koordination und Kooperation ist bei der pädiatrischen akuten lymphoblastischen Leukämie eine hohe Heilungsrate erreicht worden. Weitere Zusammenarbeit ist notwendig, um durch eine möglichst an die individuellen Gegebenheiten der Patienten und deren Erkrankungen angepasste Behandlung resistente Erkrankungen anzugehen und bei Patienten mit bereits erkennbar guter Heilungschance die Therapietoxizität zu vermindern.

Schlüsselwörter

LeukämiePädiatrische OnkologieZentrumsbildungKinderkrebsforschungSpitzenmedizin

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.St. Anna KinderspitalUniversitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Medizinische Universität WienWienÖsterreich
  2. 2.St. Anna KinderkrebsforschungWienÖsterreich