, Volume 36, Issue 4, pp 194-198
Date: 18 Nov 2012

Maisanbau in Niedersachsen

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access
This is an excerpt from the content

Der dynamisch wachsende Maisanbau verursacht in Niedersachsen zunehmend regionale Flächennutzungskonflikte. Der Beitrag erläutert den raumplanerischen Handlungsbedarf und zeigt Steuerungsansätze für die Regional- und Landesplanung auf. Er entstand im Kontext der Arbeitsgruppe „Governanceprozesse für erneuerbare Energien“ der Landesarbeitsgemeinschaft Nordwest der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL).

„Maisland“ Niedersachsen

Der Ausbau von erneuerbaren Energien ist für die Energiewende von hoher Bedeutung. Insbesondere die grundlastfähige Energiegewinnung aus Biomasse hat sich dabei in den vergangenen Jahren in Deutschland und vor allem auch in Niedersachsen dynamisch entwickelt. Aufgrund seiner sehr hohen Methan-Ertragsleistung und ökonomischen Attraktivität ist der Mais die Hauptkultur zur Substratversorgung für Biogasanlagen.

Diese Entwicklung wird derzeit gesellschaftlich und politisch kritisch diskutiert, wie auch das breite Medienecho auf eine Veröffentlichung der Leop ...