International Journal of Earth Sciences

, Volume 93, Issue 4, pp 645–651

Quicktone — Ein Interview mit Ivan Thoralf Rosenqvist

Neues aus dem Geologenarchiv

DOI: 10.1007/s00531-004-0404-9

Cite this article as:
Seibold, E., Seibold, I. & Thiede, J. Int J Earth Sci (Geol Rundsch) (2004) 93: 645. doi:10.1007/s00531-004-0404-9
  • 60 Downloads

Abstrakt

Durch Vermittlung von Jörn Thiede gelangte das Geologenarchiv in den Besitz eines Videobands von einem Fernsehinterview mit Rosenqvist (auch gelegentlich Rosenquist), das Elen Roaldset (E.R.) im Geologischen Institut der Universität Oslo am 8.September 1988 führen konnte. Es umfasst den gesamten Lebenslauf und die wichtigsten wissenschaflichen Leistungen dieses aussergewöhnlichen Geologen und Mineralogen. Er wurde in Wien am 17. Mai 1916 geboren, kam aber mit seinen Eltern schon 1917 nach Oslo, wo er am 8. Oktober 1994 starb (K. Bjørlykke 1995).

Im Folgenden sollen aus dem Interview nur seine wegweisenden Untersuchungen der Quicktone, seine fachliche Vielseitigkeit, sein gesellschaftliches Engagement und seine schwierigen Erfahrungen mit Deutschland herausgegriffen werden. Das in der Landessprache geführte Gespräch wurde von Geir Ebelfoff und Lars Erik Kastilan ins Deutsche transkribiert.

Copyright information

© Springer-Verlag 2004

Authors and Affiliations

  1. 1.FreiburgDeutschland