, Volume 123, Issue 9-10, pp 297-298

Mastocytic enterocolitis as a rare cause of chronic diarrhea in a patient with rheumatoid arthritis

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die Prävalenz der chronischen Diarrhoe wurde für eine U.S.-Population mit bis zu 5 Prozent angegeben, wobei zahlreiche unterschiedliche Ursachen identifiziert wurden. Bei Patienten die an einer rheumatoiden Arthritis leiden, sollte immer die medikamentöse Therapie als potentieller Auslöser in Betracht gezogen werden. In diesem Fall beschreiben wir einen Patienten mit rheumatoider Arthritis und chronischer Diarrhoe, verursacht durch eine mastozytäre Enterocolitis. Die Diagnose wurde nach Ausschluss anderer Ursachen für chronische Durchfälle und insbesondere nach Ausschluss einer systemischen Mastozytose gestellt. Die eingeleitete Therapie mit Desloratadin und Ranitidine führte zu einer raschen und anhaltenden Verbesserung der klinischen Symptomatik. Die Diagnose einer mastozytären Enterocolitis sollte bei Patienten mit chronischer Diarhhoe und unauffälligen klinischen, laborchemischen, sowie endoskopischen Untersuchungsergebnissen in Betracht gezogen werden.

Summary

The prevalence of chronic diarrhea within the U.S. population has been reported to be as high as five per cent, and numerous causes have been identified. Especially in patients suffering from rheumatoid arthritis drug therapy should be considered as possible cause. We report a case of chronic diarrhea triggered by mastocytic enterocolitis in a patient suffering from rheumatoid arthritis. Systemic mastocytosis and other causes of chronic diarrhea, especially therapy with methotrexate, were carefully ruled out. Treatment with desloratadin and ranitidine was initiated and led to a rapid and persistent amelioration of clinical symptoms. The diagnosis of mastocytic enterocolitis should be considered in patients with chronic diarrhea and normal clinical, laboratory, as well as endoscopical work-up.