Wiener klinische Wochenschrift

, Volume 119, Issue 5, pp 174–180

Suicidal ideation among Viennese high school students

  • Kanita Dervic
  • Türkan Akkaya-Kalayci
  • Nestor D. Kapusta
  • Marihan Kaya
  • Elisabeth Merl
  • Elisabeth Vogel
  • Elisabeth Pellegrini
  • Max H. Friedrich
Original Article

DOI: 10.1007/s00508-006-0753-4

Cite this article as:
Dervic, K., Akkaya-Kalayci, T., Kapusta, N. et al. Wien Klin Wochenschr (2007) 119: 174. doi:10.1007/s00508-006-0753-4

Summary

OBJECTIVE: Suicidality spans a spectrum ranging from suicidal thoughts to suicidal acts, and suicidal ideation is more prevalent in youth populations, suggesting important developmental issues. We assessed the prevalence of lifetime suicidal ideation and associated psychosocial factors among Viennese high school students. METHOD: An anonymous self-report survey assessing demographic characteristics and the major psychiatric risk factors of teenage suicide was completed by students at three Viennese high schools (n = 214; mean age 15.4 years). RESULTS: Eighty-one (37.9%) high school students reported having had suicidal thoughts at some point in their lives, girls significantly more often than boys (48.5% vs. 29.1%, P = 0.004). Furthermore, lifetime suicidal ideation in Viennese high school students was associated with living in broken-home families, cigarette smoking, substance problems (alcohol/drugs), self-reported depression, and high school type (the highest prevalence was in grammar school). After adjusting for confounders, we found that female gender, substance problems, school type and cigarette smoking were significantly associated with lifetime suicidal ideation in Viennese high school students. CONCLUSIONS: The psychosocial factors associated with adolescent suicidal ideation require attention in the contexts of suicide prevention and mental health promotion.

Keywords

Suicidal ideationAdolescentsVienna

Suizidgedanken bei SchülerInnen Höherer Schulen Wiens

Zusammenfassung

HINTERGRUND: Suizidalität umspannt ein weites Spektrum von Suizidgedanken bis hin zu Suizidhandlungen. Darüber hinaus, Suizidgedanken kommen in der jungen Population häufiger vor als bei Erwachsenen. Dies lässt auf entwicklungsspezifische Elemente schließen. Wir erhoben die Lebenszeitprävalenz von Suizidgedanken und die damit assoziierten psychosozialen Faktoren bei SchülerInnen von Wiener Höheren Schulen. DESIGN: SchülerInnen (n = 214; Durchschnittsalter 15,4 Jahre) dreier Höherer Schulen in Wien füllten einen anonymisierten Fragebogen aus, der Hauptrisikofaktoren für suizidales Verhalten bei Jugendlichen und demographische Merkmale erfasste. ERGEBNISSE: Einundachtzig SchülerInnen (37,9%) berichteten, bereits einmal im Leben Suizidgedanken gehabt zu haben, wobei die Lebenszeitprävalenz der Suizidgedanken bei Mädchen signifikant höher als bei Jungen war (48,5% vs. 29,1%, p = .004). Weiters waren Suizidgedanken bei den Wiener SchülerInnen assoziiert mit einem Leben in nicht-intakter Familie, Substanzmissbrauch (Alkohol/Drogen), Depression, Rauchen und auch mit dem Schultyp (die höchste Prävalenz der Suizidgedanken fand sich bei GymnasiastInnen). Nach Berücksichtigung signifikanter Variablen, waren bei SchülerInnen der Wiener Höheren Schulen weibliches Geschlecht, Schultyp, Substanzmissbrauch und Zigarettenkonsum signifikant mit der Lebenszeitprävalenz von Suizidgedanken assoziiert. SCHLUSSFOLGERUNGEN: Den psychosozialen Faktoren, die im Zusammenhang mit Suizidgedanken bei Jugendlichen stehen, sollte im Rahmen der Suizidprävention und Gesundheitsförderung mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Copyright information

© Springer-Verlag 2007

Authors and Affiliations

  • Kanita Dervic
    • 1
  • Türkan Akkaya-Kalayci
    • 1
  • Nestor D. Kapusta
    • 2
  • Marihan Kaya
    • 1
  • Elisabeth Merl
    • 1
  • Elisabeth Vogel
    • 1
  • Elisabeth Pellegrini
    • 1
  • Max H. Friedrich
    • 1
  1. 1.Department of Child and Adolescent NeuropsychiatryUniversity Hospital, Medical University of ViennaViennaAustria
  2. 2.Department of Medical PsychologyMedical University of ViennaViennaAustria