Juristische Blätter

, Volume 133, Issue 1, pp 49–49

Erheblichkeitsschwelle für Schadenersatz wegen entgangener Urlaubsfreude (II)

  • Authors
  • Sailer
Rechtsprechung Ordentliche Gerichte-Zivilsachen

DOI: 10.1007/s00503-010-2067-x

Cite this article as:
Sailer JuBl (2011) 133: 49. doi:10.1007/s00503-010-2067-x

Der Ersatzausspruch nach § 31e Abs 3 KSchG setzt eine über bloße Unlustgefühle hinausgehende Beeinträchtigung der Urlaubsfreude voraus. Unterhalb dieser Erheblichkeitsschwelle können die durch die Mängel hervorgerufenen (immateriellen) Unlustgefühle durch die Preisminderung angemessen mitabgegolten sein.

§ 31e Abs 3 KSchG

Copyright information

© Springer-Verlag 2011