, Volume 17, Issue 3, pp 220-228

Ethische Aspekte einer Begrenzung der ärztlichen Arbeitszeit

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Der Beitrag untersucht die ethischen Konflikte, die einer Regelung der Arbeitszeit von Ärzten zugrunde liegen. Als oberstes ethisches Prinzip ist die Vermeidung von Schäden zu beachten, die durch Überarbeitung der Ärzte sowie durch übermäßige Aufteilung der Arbeit entstehen. Zudem sind andere ethische Prinzipien zu berücksichtigen, insbesondere die Schadensvermeidung und Nutzenmehrung für zukünftige Patienten sowie für die Ärzte. Der Beitrag begründet Präferenzen bei konfligierenden ethischen Prinzipien und untersucht überdies die strukturellen Schwierigkeiten, die unvermeidlich bei der Regelung einer komplexen Tätigkeit, wie der ärztlichen, anfallen.

Abstract

Definition of the problem: The regulation of resident work hours involves several ethical conflicts which need to be systematically explicated and weighted.

Arguments and conclusion: The most important ethical principle when regulating work hours is to avoid harm resulting from overwork of physicians and from extreme division of labour. Additionally, other ethical principles have to be taken into account, in particular those of non-maleficence and beneficence for future patients and for physicians. The article gives reasons for preferences when ethical principles are conflicting and analyses the structural difficulties that unavoidably occur in any regulation of complex activities like those of physicians.