Originalien

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

, Volume 45, Issue 8, pp 735-741

Mobiler geriatrischer Konsiliardienst für Pflegeheime

Untersuchung der Effektivität eines internistisch-fachärztlichen Konsiliardienstes zur medizinischen Versorgung von Pflegeheimbewohnern
  • W. SchippingerAffiliated withAbteilung für Innere Medizin/Akutgeriatrie und Remobilisation, Albert-Schweitzer-Klinik, Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz Email author 
  • , G. HartingerAffiliated withAbteilung für Innere Medizin/Akutgeriatrie und Remobilisation, Albert-Schweitzer-Klinik, Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz
  • , A. HierzerAffiliated withAbteilung für Innere Medizin/Akutgeriatrie und Remobilisation, Albert-Schweitzer-Klinik, Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz
  • , I. OsprianAffiliated withUniversitätsklinik für Innere Medizin, Medizinische Universität Graz
  • , M. BohnstinglAffiliated withAbteilung für Innere Medizin/Akutgeriatrie und Remobilisation, Albert-Schweitzer-Klinik, Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz
  • , E.H. PilgramAffiliated withAbteilung für Innere Medizin/Akutgeriatrie und Remobilisation, Albert-Schweitzer-Klinik, Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Hintergrund

Krankenhauseinweisungen von Menschen aus Pflegeheimen sind häufig. In dieser prospektiv-kontrollierten Studie wurden die Effekte eines internistisch-fachärztlichen, mobilen geriatrischen Konsiliardienstes (GEKO) auf die Häufigkeit von akuten Krankenhauseinweisungen von Pflegeheimbewohnern untersucht.

Methoden

Während der 10-monatigen Studienphase wurden die Bewohner des Kontrollpflegeheims medizinisch durch Hausärzte, die Bewohner des GEKO-Pflegeheims zusätzlich durch GEKO versorgt.

Ergebnisse

Im GEKO-Pflegeheim wurde eine statistisch signifikant niedrigere Anzahl akuter Krankenhauseinweisungen nachgewiesen (mittlere Anzahl pro 100 Bewohner pro Monat: 6,1 vs. 11,7; p < 0,01). Auch die Anzahl geplanter Krankenhaus- und Facharztzuweisungen war im GEKO-Pflegeheim niedriger als im Kontrollpflegeheim (mittlere Anzahl pro 100 Bewohner pro Monat: 14,4 vs. 18,0), die Differenz erreichte jedoch keine statistische Signifikanz.

Schlussfolgerung

Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass ein internistischer, mobiler geriatrischer Konsiliardienst zu einer statistisch signifikanten Reduktion von akuten Krankenhauseinweisungen aus Pflegeheimen führt.

Schlüsselwörter

Pflegeheime Krankenhaus Konsiliardienste Langzeitpflege Versorgungsteam

Mobile geriatric consultant services for rest homes

Study of the effects of consultations by internal medicine specialists in the medical care of rest home residents

Abstract

Background

Hospital admissions are frequent among long-term residents of nursing homes and can result in detrimental complications affecting the patients’ somatic, psychological, and cognitive status. In this prospective controlled study, we investigated the effects of a mobile geriatric consultant service (GECO) offered by specialists in internal medicine on frequency of hospitalizations in nursing home residents.

Methods

During a 10-month observation period, residents in a control nursing home received medical attendance by general practitioners as is common in Austrian nursing homes. Residents in the intervention nursing home also received the medical service of GECO.

Results

Within the group of rest home residents receiving GECO support, a statistically significant lower frequency of acute transports to hospitals was observed in comparison to residents of the control nursing home (mean number of acute transports to hospitals/100 residents/month: 6.1 versus 11.7; p < 0.01). The number of planned non-acute hospital and specialist office presentations was also lower in the intervention nursing home (mean number of hospital and specialist office presentations/100 residents/month: 14.4 versus 18.0); however, this difference did not reach statistical significance.

Conclusion

This study shows that a mobile medical geriatric consultant service based on specialists in internal medicine can improve medical care in nursing homes resulting in a statistically significant reduction of acute transports to hospitals.

Keywords

Nursing home Hospital Advisory service Long-term care Patient care team