Intensivmedizin und Notfallmedizin

, Volume 48, Issue 5, pp 439–442

Mischintoxikationen mit Propanol und Ethanol

Diagnostik, Therapie und Probleme
Kasuistik

DOI: 10.1007/s00390-011-0272-z

Cite this article as:
Koball, S., Schipper, J. & Hinz, M. Intensivmed (2011) 48: 439. doi:10.1007/s00390-011-0272-z

Zusammenfassung

Ein Patient mit einer Mischintoxikation mit Ethanol und Propanol zeigt lebensbedrohliche Vergiftungssymptome. Die Therapie der Wahl ist der sofortige Dialysebeginn. An einem Fallbeispiel werden die Diagnostik, Therapie und Verlauf solcher Intoxikationen und die dabei möglichen Fallstricke erläutert. Bei Mischintoxikationen besteht ein besonders hohes Risiko für eine zu späte Diagnose und einen dadurch verzögerten Therapiebeginn. Eine genaue klinische Untersuchung und Anamnese sind oft die einzigen Anhaltspunkte.

Schlüsselwörter

PropanolEthanolVergiftungDialyseDifferenzialdiagnose

Mixed intoxication with propanol and ethanol

Diagnosis, therapy, and problems

Abstract

A patient with mixed intoxication with ethanol and propanol shows life-threatening poisoning symptoms. The therapy of choice is the immediate start of hemodialysis. In this case study, the diagnosis, therapy, and course of such intoxications and possible pitfalls are explained. Mixed intoxications show a particularly high risk for being diagnosed too late, which thus results in delayed initiation of therapy. An exact clinical examination and anamnesis are often the only points of reference.

Keywords

PropanolEthanolIntoxikationDialysisDifferential diagnosis

Copyright information

© Springer-Verlag 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Sektion für Nephrologie, Zentrum für Innere Medizin – Klinik IIUniversität RostockRostockDeutschland
  2. 2.Internistische Intensivtherapiestation, Zentrum für Innere MedizinUniversität RostockRostockDeutschland