, Volume 47, Issue 4, pp 235-242
Date: 23 Apr 2010

Akutes Leberversagen

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Als akutes Leberversagen (ALV) wird der Ausfall der Leberfunktion bei Patienten ohne vorbestehende chronische Lebererkrankung bezeichnet. Die häufigsten Ursachen für ein akutes Leberversagen in Deutschland sind Medikamententoxizität und virale Hepatitiden. Die Regenerationskapazität der Leber und die Gesamtprognose sind abhängig von der zugrunde liegenden Ätiologie. Durch die Transplantationschirurgie und durch die Verbesserung der supportiven intensivmedizinischen Therapie konnte das Überleben bei ALV in den letzten 2 Jahrzehnten signifikant verbessert werden. Die Freisetzung von inflammatorischen Zytokinen aus nekrotischen Leberzellen führt zu einem Krankheitsbild, ähnlich dem SIRS oder der Sepsis, mit katastrophalen Auswirkungen auf das Immunsystem und die Hämodynamik. Im Mittelpunkt der supportiven Therapie bei ALV stehen die Kreislaufstabilisierung, die Infektionskontrolle und die Prävention und Behandlung der zerebralen Hypertonie.

Abstract

Acute liver failure (ALF) is characterized by loss of liver function without pre-existing chronic liver disease. Drug toxicity and viral hepatitis have been identified as the main causes of ALF in Germany. The regeneration capability of the liver and overall prognosis are determined by the underlying etiology. Advances in intensive care medicine, supportive therapy, and transplantation surgery have improved the overall outcome of ALF over the last two decades. The clinical syndrome of ALF is mainly due to a release of inflammatory cytokines from necrotic hepatocytes, which lead to disastrous consequences in the immune system and hemodynamics. The main goals of supportive intensive care therapy in ALF are early identification and treatment of infections and the prevention and therapy of cerebral hypertension.