Intensivmedizin und Notfallmedizin

, Volume 45, Issue 8, pp 427–439

Die VISEP-Studie richtig gelesen – zwei Schritte vorwärts und kein Schritt zurück

Entgegnung auf den Artikel von Engelmann L (2008) Intensivmed 5:255–262
  • Frank M. Brunkhorst
  • Konrad Reinhart
  • für die Deutsche Studiengruppe Kompetenznetzwerk Sepsis (SepNet)
EXTENDED REVIEW

DOI: 10.1007/s00390-008-0927-6

Cite this article as:
Brunkhorst, F.M., Reinhart, K. & für die Deutsche Studiengruppe Kompetenznetzwerk Sepsis (SepNet) Intensivmed (2008) 45: 427. doi:10.1007/s00390-008-0927-6

Zusammenfassung

In seinem Review trägt der Autor erhebliche Bedenken gegenüber dem Protokoll, den Ergebnissen sowie der Integrität der Daten der VISEP-Studie des Kompetenznetzwerkes Sepsis (SepNet) vor. Diese Bedenken beruhen auf einer ungenauen Rezeption der Daten der dem Review zugrundeliegenden Originalarbeit, welche nicht referenziert ist und berücksichtigen nicht den aktuellen Stand des Wissens entlang der verfügbaren Literatur. Eckpunkte der VISEP-Studie werden dem Leser daher in der folgenden Entgegnung entlang den publizierten Originaldaten vorgestellt. Im weiteren wird Punkt-für-Punkt eine Korrektur und eine Stellungnahme zu dem Review des Autors vorgenommen.

Schlüsselwörter

VISEPSepNetintensivierte InsulintherapieVolumentherapieHydroxyethylstärke

The VISEP study – two steps forward and no step backwards

Abstract

In his review, the author expresses serious concerns about the VISEP study conducted by the German Competence Network Sepsis (SepNet). Unfortunately, the author's concerns are based on false assumptions about the design, conduct and results of this trial. Moreover, the author mainly does not refer to the original data of the publication, which is not referenced in his manuscript nor does he take into account the available literature. In order to give the reader access to the methods and results of the VISEP study, the original data are provided together with a point-for-point comment and correction section.

Key words

VISEPSepNettight glycemic controlvolume resuscitationstarchesHES

Copyright information

© Spinger 2008

Authors and Affiliations

  • Frank M. Brunkhorst
    • 1
  • Konrad Reinhart
    • 1
  • für die Deutsche Studiengruppe Kompetenznetzwerk Sepsis (SepNet)
  1. 1.Klinik für Anästhesiologie und IntensivtherapieUniversitätsklinikum Jena, Friedrich-Schiller-Universität JenaJenaGermany