, Volume 45, Issue 1, pp 1-11
Date: 19 Oct 2007

Qualitätsmanagement in der Intensivmedizin

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Abstract

Modern intensive care medicine confronts the intensivist with a variety of challenges encompassing bedside patient care, clinical research, resource utilization, ethics, and continued medical education. To fullfill all medical requirements a reorganization of intensive care services in Germany seems mandatory. Without initiatives embedded into a structured quality management this task will most likely fail.

In the nomenclature of quality management, structures and processes are prerequisites for improving outcomes. The following article focuses on structures in intensive care medicine, i. e. in particular staff and material resources.

Zusammenfassung

Um den vielfältigen Herausforderungen der Intensivmedizin im Spannungsfeld zwischen klinischer Patientenversorgung, medizinisch-wissenschaftlichem Fortschritt, ökonomischen Limitationen, Ethik und Moral, und den Anforderungen der Aus-, Fort- und Weiterbildung zukünftig gerecht werden zu können erscheint eine grundlegende Neuausrichtung der Intensivmedizin in Deutschland unumgänglich. Ohne ein strukturiertes Qualitätsmanagement wird diese Aufgabe nicht bewältigt werden können.

In der Terminologie des Qualitätsmanagements stellen Strukturen und Prozesse die Eckpfeiler für die Ergebnisse einer intensivmedizinischen Versorgung dar. In diesem Beitrag stehen die Strukturen im Mittelpunkt: sie bilden das Fundament, von dem aus sich die Intensivmedizin weiterentwickeln kann und sind von herausragender Bedeutung, wenn es um personelle und materielle Ressourcen in der Intensivmedizin geht.