, Volume 105, Issue 2, pp 143-157
Date: 08 Feb 2008

Intravitreale Injektion

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die intravitreale Injektion gilt allgemein als sicher. Viele mögliche Komplikationen durch die Prozedur sind extrem selten und können bei gewissenhafter Inspektion vor der Injektion und sachgerechter Durchführung vermieden werden. Daneben können in seltenen Fällen aber auch die applizierten Medikamente unterschiedliche pharmakologische Nebenwirkungen hervorrufen. In dieser Übersicht werden die Sicherheitsprofile von Macugen® und Lucentis® aus den Zulassungsstudien zusammengefasst sowie erste Erkenntnisse über mögliche oder beobachtete Nebenwirkungen nach intravitrealer Gabe von Avastin® beschrieben. Daneben werden wichtige Hinweise zur Vermeidung von intra- und postoperativen Komplikationen gegeben.

Abstract

Intravitreal injection is generally regarded as safe. Many of the potential complications caused by this procedure are extremely rare and can be avoided by careful inspection beforehand and proper performance of the injection. In rare cases, however, the administered drugs may cause various pharmacological side effects. This article summarizes the safety profiles of Macugen® and Lucentis® from the drug approval studies and describes initial findings on possible or observed side effects after intravitreal administration of Avastin®. In addition, important points to observe in order to avoid intra- and postoperative complications are provided.