, Volume 48, Issue 6, pp 465-467

Triggerpunktbehandlung bei Karpaltunnelsyndrom

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access
This is an excerpt from the content

Originalpublikation

Hains G, Descarreaux M, Lamy A-M et al (2010) A randomized controlled (intervention) trial of ischemic compression therapy for chronic carpal tunnel syndrome. J Can Chiropr Assoc 54(3):155–163

Zusammenfassung der Studie

In Kanada wurde eine randomisierte kontrollierte Studie zur chiropraktischen Therapie von Patienten mit chronischem Karpaltunnelsyndrom veröffentlicht. Die Patienten wurden aufgrund von Symptomen (Schlafstörung wegen Missempfindungen in der Hand, Taubheitsgefühl im Daumen, in Zeige-, Mittel- und halbem Ringfinger, täglich Symptome seit mindestens 3 Monaten) und klinischen Zeichen (Tinel-Zeichen, Phalen-Test) für die Studie rekrutiert.

Bei 37 der 55 in die Studie aufgenommenen Patienten wurde in 15 Therapiesitzungen eine ischämische Kompressionsbehandlung von muskulären Maximal-(Trigger-)Punkten in der Achselhöhle (M. subscapularis), entlang des M. biceps brachii, an der Aponeurose des Bizeps und in der Ellenbeuge am M. pronator teres durchgeführt. Die ü