Manuelle Medizin

, Volume 47, Issue 2, pp 117–122

Wirkung oszillierender Stimuli auf die Knochendichte, Rumpfkraft und Koordination bei älteren Menschen

Originalien

DOI: 10.1007/s00337-009-0676-z

Cite this article as:
Swiniarek, D., Eichner, G., Kleist, B. et al. Manuelle Medizin (2009) 47: 117. doi:10.1007/s00337-009-0676-z
  • 92 Downloads

Zusammenfassung

Hintergrund und Fragestellung

Vor dem Hintergrund einer gezielten Osteoporoseprävention im Alter wurde die Wirkung eines dreimonatigen Ganzkörpervibrationstrainings auf die Knochendichte, Rumpfkraft und die Gleichgewichtsfähigkeit bei älteren Menschen (>60 Jahre) untersucht.

Studiendesign und Untersuchungsmethoden

An einer quasi kontrollierten, prospektiven Untersuchung im Prä-post-Design mit einem dreimonatigen Follow-up nahmen 157 Teilnehmer teil. Die Interventionsgruppe absolvierte dreimal pro Woche ein je 20-minütiges Ganzkörpervibrationstraining, während die Teilnehmer der Vergleichsgruppe keiner speziellen Behandlung unterzogen wurden. Zu drei Messzeitpunkten (vor und direkt nach der Intervention sowie drei Monate später) wurden Parameter bezüglich der Knochendichte, der Rumpfkraft und der Gleichgewichtsfähigkeit erhoben.

Ergebnisse

Das dreimonatige Ganzkörpervibrationstraining konnte die Knochendichte nur gering und uneinheitlich beeinflussen. Hinsichtlich der isometrischen Rumpfkraft wurden in der Interventionsgruppe nach Abschluss der Trainingsphase für einige Parameter signifikante Verbesserungen gemessen. Einen besonders hohen Benefit zeigte die Intervention in alltagsnahen Koordinations- und Gleichgewichtstests.

Schlussfolgerung

Die vorliegende Arbeit liefert Hinweise, dass ein Ganzkörpervibrationstraining für ältere Menschen als adäquates Training zur Verbesserung der Rumpfmuskulatur und der Gleichgewichtsfähigkeit angesehen werden kann und somit Alltagsmotorik und Haltung fördert.

Schlüsselwörter

GanzkörpervibrationstrainingKnochendichteRumpfkraftGleichgewicht

Effects of 3-month whole-body vibration training on hip density, trunk muscle strength, and balance in elderly people

Abstract

Background

Against the background of finding adequate interventions for specific prevention of osteoporosis in the elderly this study was designed to investigate the effects of 3-month whole-body vibration training on bone density, trunk muscle strength, and body balance.

Materials and methods

A total of 157 volunteers participated in this study. The intervention group performed 20-min bouts of static and dynamic exercises three times a week which mechanically loaded the bone and evoked reflexive muscle contractions. During the same period the control group did not participate in any training. Three measurement points were fixed: at baseline, just after intervention, and 3 months after the end of the intervention.

Results

No uniform effects in bone density parameters were observed. Vibration training improved the persons’ isometric trunk muscle strength, in part significantly, but not constantly over the time period (t3). There was a positive influence on body balance, too.

Conclusions

These findings suggest that whole-body vibration training may be a feasible and effective way to increase muscle strength and body balance in elderly people.

Keywords

Whole-body vibrationBone densityMuscle strengthBody balance

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2009

Authors and Affiliations

  • D. Swiniarek
    • 1
    • 2
  • G. Eichner
    • 1
  • B. Kleist
    • 1
  • W.F. Beyer
    • 1
  1. 1.Orthopädie-Zentrum Bad Füssing der Deutschen Rentenversicherung Bayern SüdBad FüssingDeutschland
  2. 2.Medical Park Bad Wiessee St. HubertusBad WiesseeDeutschland