, Volume 47, Issue 1, pp 23-32
Date: 11 Feb 2009

Manualmedizinische Differenzialdiagnose des Schwindels und des Tinnitus unter Einbeziehung osteopathischer Anschauungen

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Schwindel und Tinnitus sind außerordentlich häufig beklagte Symptome. Bei einem großen Teil dieser Beschwerden finden sich in den apparativen Untersuchungen keine Korrelate. Die manuelle Medizin kann im differenzialdiagnostischen Prozess der Beurteilung von Schwindel und Tinnitus einen Beitrag leisten, ebenso in der Behandlung nach Ausschluss definierter Erkrankungen. Im vorliegenden Beitrag werden Differenzialdiagnostik und Therapie dieses Komplexes beschrieben sowie manualmedizinisch basierte Syndrome „Schwindel“ und „Tinnitus“ vorgestellt und diskutiert. Weiterhin werden syndromspezifisch der manualmedizinische Untersuchungsgang und die manualmedizinische Behandlungssequenz dargestellt. Auf die Prognose und Prophylaxe von Schwindel und Tinnitus wird ebenfalls eingegangen.

Abstract

Dizziness and tinnitus are extraordinarily frequent symptoms suffered by many patients. No correlates are found in a large proportion of these complaints by machine-aided examinations. Manual medicine can make a contribution to the differential diagnosis process of dizziness and tinnitus. In the following contribution differential diagnosis and therapy of this complex are represented and the manual medically based syndromes “dizziness” and “tinnitus” are introduced. Furthermore, syndrome-specific manual medical investigations and treatment are introduced and discussed. The prognosis and prophylaxis of the individual syndromes are also discussed.

Wesentliche Teile dieses Beitrags sind bereits erschienen in: Buchmann J, Arens U, Harke G Smolenski U (2008) Manualmedizinische Differenzialdiagnose des Schwindels und des Tinnitus. Phys Rehab Kur Med 18: 87–95. Mit freundlicher Genehmigung des Thieme-Verlags.