, Volume 43, Issue 5, pp 311-318

Kosteneffizienzvergleich von Physiotherapie, manueller Therapie und hausärztlicher Therapie in der Behandlung von Nackenschmerzen

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Ziel der Studie

Evaluierung der Kosteneffizienz von Physiotherapie, manueller Therapie und hausärztlicher Therapie in der Behandlung von Nackenschmerzen.

Studiendesign

Ökonomische Evaluation im Rahmen einer randomisierten kontrollierten Studie.

Studiensetting

Primärversorgung.

Studienpopulation

In die Studie eingeschlossen wurden 183 Patienten mit seit mindestens 14 Tagen bestehenden Nackenschmerzen, die von 42 niedergelassenen Allgemeinmedizinern rekrutiert worden waren. Die Patienten wurden in drei Gruppen randomisiert: manuelle Therapie (n=60, spinale Mobilisation), Physiotherapie (n=59, Muskeltraining) und hausärztliche Therapie (n=64, Beratung, medikamentöse Therapie).

Zielgrößen

Folgende Parameter wurden klinisch evaluiert: subjektive Besserung, Schmerzintensität, funktionelle Einschränkungen und Lebensqualität. Direkte und indirekte Kosten wurden mithilfe von Tagebüchern, welche die Patienten über ein Jahr geführt hatten, ermittelt. Unterschiede bei den durchschnittlichen Kosten zwischen den Gruppen, die Kosteneffizienz und das Kosten-Nutzen-Verhältnis wurden anhand nichtparametrischer Tests berechnet.

Ergebnisse

Die Gruppe mit manueller Therapie zeigte während der ersten 26 Wochen eine schnellere und umfassendere Besserung als die beiden anderen Gruppen, was sich bis zum 1-Jahres-Follow-up jedoch in allen Gruppen anglich. Die Gesamtkosten beliefen sich bei der manuellen Therapie auf 447 EUR vs. 1.297 EUR bei Physiotherapie und 1.379 EUR bei der hausärztlichen Therapie. Diese Unterschiede waren signifikant (p<0,01) bezüglich der manuellen Therapie vs. Physiotherapie und hausärztlicher Therapie. Physiotherapie vs. hausärztliche Therapie erreichte ein Signifikanzniveau von p=0,55. Die Kosten-Effizienz- und die Kosten-Nutzen-Ratio zeigten, dass die manuelle Therapie durch geringere Kosten und größere Effizienz gekennzeichnet war als beide anderen Verfahren.

Schlussfolgerung

Die manuelle Therapie (spinale Mobilisation) ist effektiver und kostengünstiger in der Behandlung von Nackenschmerzen als krankengymnastische Behandlung und hausärztliche Therapie.

Abstract

Objective

To evaluate the cost effectiveness of physiotherapy, manual therapy, and care by a general practitioner for patients with neckpain.

Design

Economic evaluation alongside a randomized controlled trial.

Setting

Primary care.

Participants

A total of183 patients with neck pain for at least two weeks recruited by 42 general practitioners and randomly allocated to manual therapy (n=60, spinal mobilization), physiotherapy (n=59, mainly exercise), or general practitioner care (n=64, counseling, education, and drugs).

Main outcome measures

Clinical outcomes were perceived: recovery, intensity of pain, functional disability, and quality of life. Direct and indirect costs were measured by means of cost diaries that were kept by patients for one year. Differences in mean costs between groups, cost effectiveness, and cost utility ratios were evaluated by applying non-parametric bootstrapping techniques.

Results

The manual therapy group showed a faster improvement than the physiotherapy group and the general practitioner care group up to 26 weeks, but differences were negligible by follow-up at 52 weeks. The total costs of manual therapy (447 EUR) were around one third of the costs of physiotherapy (1297 EUR) and general practitioner care (1379 EUR). These differences were significant: p<0.01 for manual therapy vs. physiotherapy and manual therapy vs. general practitioner care, and p=0.55 for general practitioner care vs. physiotherapy. The cost effectiveness ratios and the cost utility ratios showed that manual therapy was less costly and more effective than physiotherapy or general practitioner care.

Conclusions

Manual therapy (spinal mobilization) is more effective and less costly for treating neck pain than physiotherapy or care by a general practitioner.

Erstabdruck 2003 im BMJ 326: 911–916. Wir bedanken uns herzlich für die freundliche Abdruckgenehmigung.
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Dr. K. Tjaden, Heidelberg