, Volume 35, Issue 2, pp 191-195
Date: 22 Jun 2013

Primäres Hodgkin-Lymphom des Kolons

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Primäre Hodgkin-Lymphome stellen im Kolon eine Rarität dar. Wir berichten über den Fall einer 74-jährigen Patientin, die sich wegen Gewichtsverlust und Blut im Stuhl vorgestellt hatte. Bei der endoskopischen Untersuchung zeigte sich ein blutender Tumor in der rechten Kolonflexur, welcher aber bioptisch nicht als maligne verifiziert werden konnte. Interdisziplinär fiel dennoch die Entscheidung für ein exploratives operatives Vorgehen. Im Hemikolektomiepräparat rechts fand sich ein 5,5 cm großer zentral ulzerierter Tumor, welcher histologisch als klassisches Hodgkin-Lymphom diagnostiziert wurde. Ein Lymphknoten- oder ein anderer Organbefall ließen sich in weiteren Staginguntersuchungen nicht belegen, sodass die Kriterien für ein primäres Hodgkin-Lymphom des Kolons erfüllt wurden. Die weiterführende Diagnostik eines primären Kolonlymphoms kann erschwert sein, da die Klinik typischerweise uncharakteristisch ist und speziell bei ulzerierten Tumoren auch der bioptische Nachweis negativ ausfallen kann.

Abstract

Primary Hodgkin’s lymphoma of the colon is exceedingly rare. We report on the case of a 74-year-old female patient presenting with weight loss and hematochezia. Proctocolonoscopy revealed a bleeding tumor localized in the right colonic flexure. Histological examination of initial mucosal biopsies could not verify malignancy; however, explorative surgery was decided in an interdisciplinary conference setting and right-sided hemicolectomy was performed. Macroscopically, a tumor measuring 5.5 cm in maximum diameter was found. By means of histology and immunohistochemistry the diagnosis of classic Hodgkin’s lymphoma was made. Mesenteric lymph nodes were not affected and postoperative staging revealed no systemic spread. Therefore, the tumor fulfilled the criteria of a primary colonic Hodgkin’s lymphoma. Diagnosis of primary colonic lymphoma can be difficult as clinical symptoms are typically unspecific and, as shown in this case, even primary biopsy histology can be falsely negative.