Der Pathologe

, 32:406

Übertragung von Tollwut durch Organtransplantation

  • P. Wohlsein
  • W. Baumgärtner
  • H.H. Kreipe
  • A. Haverich
  • A. Hori
  • A.C. Stan
Schwerpunkt

DOI: 10.1007/s00292-011-1452-0

Cite this article as:
Wohlsein, P., Baumgärtner, W., Kreipe, H. et al. Pathologe (2011) 32: 406. doi:10.1007/s00292-011-1452-0

Zusammenfassung

Die klassische Tollwut stellt eine progressive, tödlich verlaufende Infektionskrankheit von Tieren dar, die auch auf Menschen übertragen werden kann. Interhumane Infektionen sind extrem selten. Im hier beschriebenen Fall wurde das Tollwutvirus durch eine Lungentransplantation von einem infizierten Organspender übertragen. Histologisch bestand eine lymphozytäre Enzephalomyelitis mit zytoplasmatischen Einschlusskörpern in Neuronen. Immunhistochemisch wurde Tollwutvirusantigen im zentralen, autonomen und peripheren Nervensystem dargestellt. Elektronenmikroskopisch wurden Virionen im Gehirn nachgewiesen. Ungewöhnliche Krankheitserreger zu entdecken und Übertragungen zu vermeiden, ist ein zentrales Anliegen der Gesundheitsfürsorge bei Transplantationen.

Schlüsselwörter

TollwutOrgantransplantationEnzephalitisImmunhistologieElektronenmikroskopie

Rabies transmission through organ transplantation

Abstract

Classic rabies is a progressive and lethal infectious disease of animals, which may be transmitted to humans. Inter-human infections are extremely rare. The present case describes transmittal of rabies virus by lung transplantation from an infected donor. Histologically, a lymphocytic encephalomyelitis with neuronal cytoplasmic inclusion bodies was found. Immunohistochemically, rabies virus antigen was detected in the central, autonomous and peripheral nervous system. By means of electron microscopy, virions were demonstrated in the brain. A central task of health care in transplantations is the detection of uncommon infectious agents and the prevention of their transmittal.

Keywords

RabiesOrgan transplantationEncephalitisImmunohistologyElectron microscopy

Copyright information

© Springer-Verlag 2011

Authors and Affiliations

  • P. Wohlsein
    • 1
  • W. Baumgärtner
    • 1
  • H.H. Kreipe
    • 2
  • A. Haverich
    • 3
  • A. Hori
    • 4
  • A.C. Stan
    • 5
  1. 1.Institut für PathologieTierärztliche Hochschule HannoverHannoverDeutschland
  2. 2.Institut für PathologieMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland
  3. 3.Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und GefäßchirurgieMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland
  4. 4.Research Institute for Longevity MedicineFukushimura HospitalToyohashiJapan
  5. 5.Institut für NeuropathologieEvangelisches Krankenhaus BielefeldBielefeldDeutschland