, Volume 28, Issue 5, pp 334-338
Date: 29 Jul 2007

Risikoadaptierte multimodale gynäkozytologische Krebsvorsorge

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Das Ziel der gynäkologischen Vorsorgezytologie ist es, Mortalität und Inzidenz des Zervixkarzinoms zu senken. Die Evidenzlage spricht dafür, dass dieses Ziel durch zytologiebasierte Vorsorgeprogramme erreicht werden kann. Dieser Artikel gibt einen praxisbezogenen Überblick konventioneller, neuerer adjuvanter und experimenteller Methoden für die gynäkologische Vorsorgezytologie. Hier werden mögliche zukünftige Entwicklungen einer optimierten Krebsvorsorge durch risikoadaptierte multimodale Protokolle beschrieben, die eine präzisere Diagnose bestehender zervikaler Läsionen und eine prognostische Aussage über ihren wahrscheinlichen Ablauf ermöglichen.

Abstract

The objective of screening for cervical cancer is to reduce mortality and incidence of the disease. To date there is extensive and strong evidence that this can be achieved by cytology-based screening programs, which continue to be the mainstay of cervical prevention worldwide despite their inherent methodological limitations. This article presents a review on the utility of conventional, ancillary and experimental methods for cervical screening both as single tests and test combinations, and describes possible future directions for enhanced screening accuracy using risk-adapted protocols.