Informatik-Spektrum

, Volume 33, Issue 2, pp 186–194

Virtualisierung im Future Internet

Virtualisierungsmethoden und Anwendungen

Authors

    • Universität Passau
  • Andreas Fischer
    • Universität Passau
  • Hermann de Meer
    • Universität Passau
HAUPTBEITRAG VIRTUALISIERUNG IM FUTURE INTERNET

DOI: 10.1007/s00287-010-0420-z

Cite this article as:
Berl, A., Fischer, A. & de Meer, H. Informatik Spektrum (2010) 33: 186. doi:10.1007/s00287-010-0420-z

Zusammenfassung

Das Future Internet stellt sich der Herausforderung, die Verknöcherung und die Unzulänglichkeiten des heutigen Internets zu überwinden. Es soll beispielsweise robust, zuverlässig und fehlertolerant sein und dabei Dienste auf energieeffiziente Weise erbringen. Zusätzlich müssen auch neue Anforderungen antizipiert werden, die zukünftige Dienste und Netze stellen, um der Entwicklung von neuen Diensten und Protokollen nicht im Wege zu stehen. Erforderlich ist hierbei die Entwicklung einer äußerst variablen und rekonfigurierbaren Netzwerkarchitektur, die eine möglichst einfache und autonome Netzwerkverwaltung mit einschließt. Die Virtualisierung von Host- und Netzwerkressourcen stellt in diesem Zusammenhang eine der Schlüsseltechnologien dar, mit der diese notwendige Flexibilität erreicht werden kann. Virtualisierung verbirgt die Komplexität von physikalischen Netzwerkinfrastrukturen und stellt homogene, flexible und dynamisch rekonfigurierbare virtuelle Ressourcen zur Verfügung. Dieser Artikel gibt einen Überblick über verschiedene Host- und Netzwerkvirtualisierungsmethoden. An mehreren Beispielen wird aufgezeigt, wie verschiedene Herausforderungen angegangen werden können, die sowohl im heutigen Internet als auch im Internet der Zukunft eine Rolle spielen.

Copyright information

© Springer-Verlag 2010