, Volume 57, Issue 6, pp 495-504
Date: 09 Nov 2012

Werkzeugkasten des psychodynamischen Psychosetherapeuten

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die Autoren beschreiben die Modifikationen der klassischen psychoanalytischen Behandlungstechnik, die in den letzten Jahrzehnten entwickelt wurden, um Menschen mit schizophrenen Psychosen zu therapieren. Die Methode, die sowohl im Rahmen einer tiefenpsychologisch fundierten als auch einer modifizierten analytischen Psychotherapie anwendbar ist, wurde an die spezifischen Probleme, die in der Behandlung von Patienten mit schizophrenen Psychosen auftreten, angepasst. In der Therapie geht es um eine Modellerfahrung in der therapeutischen Beziehung mit dem Ziel, traumatische Ängste abzumildern und interpersonelle sowie intrapsychische Dilemmata zu überwinden. Dabei ergibt sich zunehmend die Möglichkeit, die Vorgeschichte der Erkrankung gemeinsam mit dem Patienten in einem vorwiegend dialogischen Prozess zu rekonstruieren.

Abstract

The authors describe the modification of the classical psychoanalytic treatment technique, which was developed in the past decades to treat people with schizophrenic psychosis. The technique which can be used in modified psychoanalytic as well as other psychodynamic settings, was adjusted to the specific problems which occur in the psychotherapy of patients with schizophrenia. This specific modified psychotherapy deals with a paradigmatic experience in the therapeutic relationship to reduce traumatic fear and to overcome interpersonal and intrapsychic dilemmas. This modification increases the possibility to reconstruct the personal history of the psychosis in a dialogical process together with the patient.