, Volume 57, Issue 6, pp 477-478

Psychodynamische Psychotherapie der Psychosen

This is an excerpt from the content

Psychodynamische Langzeittherapien haben innerhalb der gegenwärtigen universitären Psychiatrie keinen leichten Stand, wie z. B. die Kritik von Rief u. Hofmann (2009) an der Arbeit von Leichsenring u. Rabung (2008) zeigt. Gleichwohl gibt es seit längerer Zeit und auch ganz aktuell an der psychodynamischen Psychotherapie psychotischer Störungen ein großes Interesse von Patienten und von ihren behandelnden Psychiatern, die häufig Empfehlungen aussprechen. Dieser Schwerpunkt der psychodynamischen Psychosentherapie mit den nachfolgenden fünf Beiträgen gibt einen Überblick über die psychotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten psychotischer Störungen auf der Grundlage psychoanalytischer Konzepte und er will das Interesse für neuere Behandlungskonzepte wecken. Er bezieht außerdem aktuelle Entwicklungen ein, die nicht direkt als psychodynamisch zu betrachten sind, aber Ergebnisse im Hinblick auf konstruktive Verbindungen zu psychodynamischen Therapien bei Psychosen liefern.

In den Arbeiten von