, Volume 23, Issue 5, pp 410-414
Date: 21 Apr 2013

Todesfall eines Patienten mit Herzunterstützungssystem

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Herzunterstützungssysteme werden bei Patienten mit terminalem Herzversagen und im kardiogenen Schock verwendet. Therapieziele sind die Überbrückung bis zur Transplantation bzw. zur Organerholung. Berichtet wird über den Todesfall eines 69 Jahre alt gewordenen Mannes, dem 2 Jahre vor Todeseintritt ein Linksherzunterstützungssystem implantiert worden war. Mit diesem Herzunterstützungssystem konnte er über einen Zeitraum von 2 Jahren zufriedenstellend leben. Er starb an einem auch laborchemisch gesicherten akuten Myokardinfarkt bei Funktionsfähigkeit des Unterstützungssystems und der Schrittmachereinheit.

Abstract

Cardiac assist devices are used for patients with terminal cardiac failure and cardiac shock. The therapeutic aims are to bridge the time either to transplantation or for recovery of the heart. This article reports on the acute death of a 69-year-old man who received a left ventricular cardiac assist device 2 years before death with which he lived quite well for 2 years. He died suddenly from an acute myocardial infarction confirmed by laboratory parameters while the cardiac device was still functioning.