Der Orthopäde

, Volume 39, Issue 6, pp 609–622

Status quo des Facettengelenkersatzes

Leitthema

DOI: 10.1007/s00132-009-1588-2

Cite this article as:
Büttner-Janz, K. Orthopäde (2010) 39: 609. doi:10.1007/s00132-009-1588-2

Zusammenfassung

Zum bewegungserhaltenden Ersatz der lumbalen Facettengelenke werden 6 Implantatsysteme von 5 US-amerikanischen Firmen und einer Schweizer Firma vorgestellt, inklusive der biomechanischen und klinischen Ergebnisse, soweit diese aus Publikationen, einer Internetrecherche, Vorträgen, Postern und direkten Firmeninformationen erhältlich waren. Eingangs werden anatomische, biomechanische und klinische Daten der natürlichen Facettengelenke präsentiert, aus denen sich Grundlagen der hohen Morbidität in dieser topographischen Region und zugleich für den künstlichen Ersatz der Wirbelbogengelenke ableiten lassen. Basierend auf einer Implantatklassifikation und den verfügbaren Ergebnissen mit diesen Implantaten erfolgt die Darstellung des gegenwärtigen Standes der erst seit 2005 im klinischen Einsatz befindlichen Behandlungsmethode eines bewegungserhaltenden Ersatzes der Facettengelenke. Wegen nicht abgeschlossener Studien und nicht ausreichender klinischer Ergebnisse mit künstlichen Facettengelenken können noch keine verbindlichen Behandlungsempfehlungen unterbreitet werden.

Schlüsselwörter

FacettengelenkersatzImplantatsystemeKlassifikationBiomechanische und klinische Ergebnisse

Status quo of facet joint replacement

Abstract

This review, regarding facet joint replacement, includes the presentation of six different implant systems from five US firms and one Swiss company. The implant systems are introduced for motion retaining replacement of the lumbar facet joints. Biomechanical and clinical results are included as far as they have been available from an Internet search, publications,oral and poster presentations, and from companies directly. At the beginning anatomical, biomechanical, and clinical data of the natural facet joints are presented. Basic principles of the high morbidity in that topographical region and at the same time for an artificial replacement of the facet joints are derived from the data. An implant classification and the available results of these implants are the basis for this article, which presents the actual situation of the treatment method for motion retaining replacements of facet joints, which have been in general clinical use since 2005. Clinical studies are not yet finalized and there are not enough clinical data; therefore, no binding recommendations for treatment with artificial facet joints are possible.

Keywords

Facet replacementImplant systemsClassificationBiomechanical and clinical results

Copyright information

© Springer-Verlag 2010

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für OrthopädieVivantes Klinikum im FriedrichshainBerlinDeutschland