Der Orthopäde

, Volume 38, Issue 9, pp 812–817

Therapie der postoperativen Thrombose

Leitthema

DOI: 10.1007/s00132-009-1451-5

Cite this article as:
Linke, L. Orthopäde (2009) 38: 812. doi:10.1007/s00132-009-1451-5

Zusammenfassung

Neben der frühzeitigen Diagnose einer postoperativen Beinvenenthrombose ist eine sofortige, suffiziente Therapie notwendig, um die Manifestation einer Lungenembolie zu vermeiden, eine Rezidivthrombose zu verhindern und der Entwicklung des postthrombotischen Syndroms vorzubeugen. Bei der praktischen Umsetzung eines strukturierten Thrombosetherapieregimes bestehen oft noch Unklarheiten. In der folgenden Übersicht werden therapeutische Optionen in Abhängigkeit von individuellen expositionellen und dispositionellen Risiken vor dem Hintergrund evidenzbasierter Daten und Empfehlungen der Fachgesellschaften dargestellt.

Schlüsselwörter

Venöse ThromboembolieThrombosebehandlungOrthopädieUnfallchirurgieLeitlinien

Treatment of postoperative thrombosis

Abstract

For the treatment of deep vein thrombosis (DVT), rapid diagnosis and prompt therapy are crucial to minimize the risk of fatal pulmonary embolism and long-term complications, including the postthrombotic syndrome and recurrent thromboembolism. The treatment of acute DVT remains controversial. In this review, treatment options in relation to exposing and predisposing risk factors are discussed. Evidence-based data and recommendations from official guidelines are presented.

Keywords

Venous thromboembolismTreatment of thrombosisOrthopedic surgeryTrauma surgeryGuidelines

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2009

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Orthopädie und spezielle Orthopädische ChirurgieKlinikum Vest, Standort Paracelsus-KlinikMarlDeutschland