Der Gynäkologe

, Volume 46, Issue 8, pp 581–584

Intraoperative Strahlentherapie beim Mammakarzinom

Evidenzbasierter Status
  • D. Bottke
  • C. Scholz
  • R. Bottke
  • N. De Gregorio
  • W. Janni
  • T. Wiegel
Gynäkologie aktuell

DOI: 10.1007/s00129-013-3220-0

Cite this article as:
Bottke, D., Scholz, C., Bottke, R. et al. Gynäkologe (2013) 46: 581. doi:10.1007/s00129-013-3220-0
  • 161 Downloads

Zusammenfassung

Standard der postoperativen Strahlentherapie des brusterhaltend operierten Mammakarzinoms ist die Bestrahlung der gesamten Restbrust mit einer anschließenden Aufsättigung des Tumorbetts (sog. „boost“). Aufgrund der häufigeren Diagnose kleinerer Mammakarzinome bei postmenopausalen Patientinnen durch das Mammographie-Screening ergibt sich die Notwendigkeit, über mögliche Veränderungen der bisherigen Therapiealgorithmen nachzudenken. Der Großteil der Lokalrezidive tritt im Bereich der ehemaligen Tumorhöhle auf. Infolgedessen wird aktuell diskutiert, ob eine alleinige Bestrahlung des Tumorbetts die Radiotherapie der gesamten Restbrust ersetzen kann.

In prospektiven und randomisierten Studien wird derzeit untersucht, bei welchen Patientinnen eine intraoperative Strahlentherapie als alleinige Methode der Strahlenbehandlung ausreichend ist. Hingegen ist die intraoperative Strahlentherapie als Boost mit nachfolgender perkutaner Ganzbrustbestrahlung schon jetzt gemäß einer Stellungnahme der DEGRO möglich.

Schlüsselwörter

Brusterhaltende Therapie Strahlentherapie Postoperativ Randomisierte Studie Perkutan 

Intraoperative radiation therapy of breast cancer

Evidence-based status

Abstract

The standard technique of postoperative radiotherapy after breast-conserving surgery is percutaneous irradiation of the entire breast which is usually followed by a tumor bed boost. Due to the increased detection of small breast carcinomas by mammographic screening, it is necessary to consider a possible change of the existing therapeutic practice. Since the majority of local recurrences occur close to the former tumor bed, the question arises whether a sole tumor bed irradiation might be a therapeutic alternative to total breast irradiation.

At present prospective and randomized studies investigate for which patients an intraoperative radiotherapy is sufficient as the sole irradiation method after previous surgery. Intraoperative radiotherapy as a boost preceding percutaneous whole-breast irradiation is already possible according to a relevant statement of the DEGRO.

Keywords

Breast-conserving therapy Irradiation Postoperativ Randomized study Percutaneous 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  • D. Bottke
    • 1
  • C. Scholz
    • 2
  • R. Bottke
    • 1
  • N. De Gregorio
    • 2
  • W. Janni
    • 2
  • T. Wiegel
    • 1
  1. 1.Klinik für Strahlentherapie und RadioonkologieUniversitätsklinikum UlmUlmDeutschland
  2. 2.__________________________________________________________Universitätsklinikum UlmUlmDeutschland

Personalised recommendations