, Volume 45, Issue 7, pp 547-550
Date: 16 Jun 2012

Wünsche von Neonatologen an Geburtshelfer

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Wesentlich für eine gute Zusammenarbeit zwischen den Teams der Geburtshilfe und der Neonatologie sind eine guter Informationsaustausch und eine Kommunikationsstruktur, die diesen trägt. Durch zeitige Verlegung in ein Perinatalzentrum der entsprechenden Versorgungsstufe, Gabe von antenatalen Steroiden und durch spätes Abnabeln kann der Geburtshelfer wesentlich zur Prognoseverbesserung kleiner Frühgeborener beitragen. Auch für intensivpflichtige Neugeborene und kleine Frühgeborene sollte es gemeinsame Konzepte für ein frühes Bonding geben. Physikalische und menschliche Wärme in Kreißsaal, Sectio-Operationssaal und Erstversorgungsraum sind dafür unabdingbare Voraussetzungen.

Abstract

Successful cooperation between obstetrics and neonatology is based on a continuous flow of information and infrastructures to support this. Obstetric actions to improve the outcome of very preterm infants include timely transfer of women with high-risk pregnancies to high-volume perinatal centers, fetal lung maturation by antenatal steroid administration and late cord clamping to reduce the rate and severity of intraventricular hemorrhage. Early bonding is possible and can be promoted also with tiny preterm infants and sick newborns admitted to intensive care. This requires both emotional and physical warmth in the delivery room, the operating theatre and the place where neonatal resuscitative measures are carried out.