Der Gynäkologe

, Volume 45, Issue 1, pp 62–64

Vaginale Blutung und Unterbauchschmerzen 13 Tage postpartal

Bild und Fall

DOI: 10.1007/s00129-011-2922-4

Cite this article as:
Stepan, H., Preschany, S. & Jank, A. Gynäkologe (2012) 45: 62. doi:10.1007/s00129-011-2922-4
  • 103 Downloads

Zusammenfassung

Eine 35-jährige II-Gravida, II-Para stellte sich 13 Tage post partum mit starken Unterbauchschmerzen rechts und überregelstarker Blutung vor. Ultrasonographisch und magnetresonanztomographisch ergab sich der Verdacht auf ein paramedianes Hämatom aufgrund einer intrapartalen rechtslateralen Uterusruptur. Am 18. Tag post partum wurde einer Laparotomie mit plastischer Rekonstruktion des Uterus und Ausräumung eines parametranen und retroperitonealen Hämatoms rechts durchgeführt. Trotz Antibiose stiegen die Konzentrationen der Entzündungsparameter an. Bei Verdacht auf septischen Uterus, der sich histologisch bestätigte, wurde die Indikation zur Relaparotomie und totalen Hysterektomie gestellt.

Schlüsselwörter

Hämatom Uterusruptur Hysterektomie Sepsis  Laparotomie 

Vaginal bleeding with abdominal pain 13 days post-partum

Abstract

A 35-year-old woman was admitted on day 13 postpartum with vaginal bleeding and severe pain in the abdomen. Sonography and MRI revealed a large haematoma in the right parametrium as a result of a lateral uterine rupture. After surgery, the patient developed fever and clinical signs of infection. Due to suspected septic uterus, the indication for relaparotomy was deemed indicated and hysterectomy without adnexa was performed on the 20th day postpartum. The histological examination validated the clinical diagnosis of a septic uterus.

Keywords

Haematoma Uterine rupture Hysterectomy Sepsis Laparotomy 

Copyright information

© Springer-Verlag 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Department für Frauen- und KindermedizinUniversitätsklinikum LeipzigLeipzigDeutschland
  2. 2.See Spital, Standort HorgenHorgenSchweiz

Personalised recommendations