, Volume 49, Issue 3, pp 407-410
Date: 23 Jan 2010

Atypische Metastasierung eines Nierenzellkarzinoms

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Nierenzellkarzinome bei Patienten <40 Jahren sowie deren Metastasierung in die Harnblase sind selten. Die komparative genomische Hybridisierung (CGH) hilft, zwischen Metastase eines Nierenzellkarzinoms oder Auftreten eines urothelialen Zweittumors, der bei allen histologischen Subtypen vorkommen kann, zu unterscheiden. Wir beschreiben den Fall eines 35-jährigen Patienten mit Nierenzellkarzinom, bei dem erst durch die CGH zwischen Auftreten eines urothelialen Zweitkarzinoms und atypischer Metastasierung in der Blase unterschieden werden konnte.

Abstract

In patients younger than 40 years, renal cell carcinoma and metastases to the bladder are rare. Comparative genomic hybridisation (CGH) may be useful to differentiate between metastatic renal cell carcinoma and secondary malignancies of the genitourinary tract, which can occur in all histologic types. We report the case of a 35-year-old patient with renal cell carcinoma in whom only CGH could help differentiate between a second primary malignancy in the bladder and an atypical bladder metastasis.