CME Weiterbildung • Zertifizierte Fortbildung

Der Urologe

, Volume 48, Issue 6, pp 663-674

Der vorzeitige Samenerguss (Ejaculatio praecox)

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die Ejaculatio praecox (EP) ist mit Prävalenzraten von 20–25% die häufigste Sexualstörung des Mannes. Während für die lebenslange EP genetisch determinierte Veränderungen im Serotoninrezeptor-/-transportermechanismus verantwortlich zu sein scheinen, ist die erworbene EP oftmals mit anderen konditionierenden Erkrankungen wie erektile Dysfunktion, Prostatitis oder Schilddrüsenstörungen assoziiert. Die EP ist gekennzeichnet durch eine kurze intravaginale Ejakulationslatenzzeit (IELT) von <1–2 min, eine mangelnde Kontrolle über die Ejakulation, einen hohen persönlichen Leidensdruck sowie partnerschaftliche Probleme. Die Therapie der EP unterteilt sich in sexualtherapeutische Ansätze sowie in medikamentöse Therapiemöglichkeiten, wobei hier die orale Therapie mit selektiven Serotoninwiederaufnahmehemmern (SSRI), mit Dapoxetin als dem ersten für die EP zugelassenen Medikament und die Lokaltherapie mit Lidocain/Prilocain im Vordergrund stehen.

Schlüsselwörter

Ejaculatio praecox Vorzeitiger Samenerguss IELT Serotonin Dapoxetin Lidocain/Prilocain

Premature ejaculation

Abstract

With prevalence rates of 20%–25% premature ejaculation (PE) represents the most frequent sexual dysfunction in men. Whereas genetically determined changes in the serotonin receptor-/transporter mechanism seem to be responsible for lifelong PE, acquired PE is often associated with other conditioning diseases such as erectile dysfunction, prostatitis or thyroid dysfunctions. Typical features of PE are a short intravaginal ejaculatory latency time (IELT) <1–2 min, lack of control over ejaculation, personal distress and partner problems. Treatment of PE subdivides into sexual therapy as well as drug therapy. Among the medications considered for PE, oral therapy with selective serotonin re-uptake inhibitors (SSRI), Dapoxetine (the first officially approved medication for PE) and topical therapy with lidocaine/prilocaine-containing medications are given priority.

Keywords

Premature ejaculation IELT Serotonin Dapoxetine Lidocaine/Prilocaine